Freitag, 12. Oktober 2012

Auricher Familienbad "De Baalje"

Von "Touristenabzocke" kann keine Rede sein
wj Aurich. Mit großer Mehrheit bestätigte der Rat der Stadt Aurich auf seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag das Konzept für das neue Auricher Spaß- und Familienbad „De Baalje“, das ab der kommenden Saison eröffnet werden soll. Neben dem Namen und den Öffnungszeiten, will man vorläufig auch an der Preisgestaltung festhalten. Hier war in den letzten Tagen vereinzelt Kritik laut geworden, da Gäste von außerhalb angeblich mehr bezahlen sollen als Einheimische. Das stimmt so nicht ganz. Eine Familienkarte für Eltern mit zwei Kindern soll beispielsweise für Auricher wie für Auswärtige gleichermaßen 12,50 Euro kosten. Für jedes weitere Kind zahlt man 1,50 Euro zusätzlich. Diese Preise – und das ist nach Ansicht der Ratsmehrheit der entscheidende Faktor – bewegen sich noch unterhalb der Tarife, wie sie aktuell in vergleichbaren Bädern in der Region verlangt werden (Friesentherme Emden, Ocean Wave Norddeich, Nordseetherme Bensersiel etc.). „Die Preise sind sozial“, betonte Grünen-Ratsherr Gunther Siebels-Michel am Donnerstag. Lediglich Hendrik Siebolds (Linke) mochte dem nicht unbedingt beipflichten. Außer ihm stimmten noch die drei Ratsmitglieder der GfA („Gemeinsam für Aurich“) gegen das Konzept.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 14. Oktober 2012. Foto: Hippen
Bookmark and Share