Samstag, 17. November 2012

GFA/FDP nominieren Ontijd

Eine "sehr bedauerliche Entscheidung" der CDU-Kreisspitze
wj Aurich. Seit 1987 ist Wolfgang Ontijd Mitglied der Landschaftsversammlung. Eine Einladung zur nächsten ordentlichen Sitzung am 1. Dezember hat er auch schon bekommen. Allerdings wäre es vermutlich die vorerst letzte gewesen. Denn das Auricher CDU-Urgestein ist von seinem Kreisverband nicht erneut nominiert worden. Dafür springt jetzt Hans-Gerd Meyerholz (GfA/„Gemeinsam für Aurich“) in die Bresche. Der will auf seinen Sitz in der Landschaftsversammlung verzichten und ihn Ontijd überlassen. „Er hat einfach viel bessere Kontakte und kann wesentlich mehr bewegen als ich“, begründet Meyerholz die Entscheidung, die auch gemeinsam mit der FDP abgestimmt wurde.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 17. November 2012
Bookmark and Share