Freitag, 7. Dezember 2012

Atze Schröder in Aurich

Männer und Frauen müssen gleichermaßen schmerzfrei sein
wj Aurich. Ausverkauftes Haus am vergangenen Donnerstagabend in der Auricher Sparkassen Arena. Dafür bekam Atze Schröder erst einmal unmittelbar vor seinem Auftritt hinter den Kulissen vom Veranstalter „Marema“ einen Preis verliehen. Nach Paul Panzer und Bülent Ceylan ist der Lockenkopf aus Essen-Kray der nunmehr dritte Künstler, der einen solchen „Sold out“-Award erhalten hat. Dann wollte der passionierte Porsche-Fahrer aber auch schnell raus auf die Bühne, um nach dreitägiger Pause gleich mal ordentlich Gas zu geben und dem Publikum zu erklären, was „schmerzfrei“ ist. So heißt nämlich das neue Programm von Atze Schröder. Und am Ende sollte tatsächlich kaum ein Auge trocken, respektive Lachmuskel schmerzfrei bleiben.
Ausführlicher Bericht in der Rheiderland-Zeitung vom 08. Dezember 2012
Bookmark and Share