Freitag, 7. Dezember 2012

Neues Domizil für Superintendent

Ganz dicht ans Herz der Stadt gerückt
wj Aurich. „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir“, lautet die Jahreslosung für 2013. Der Superintendent des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Aurich Tido Janssen hat ihn in Form eines großen bunten Posters geschenkt bekommen und wird dafür sicherlich einen Ehrenplatz reservieren. Gerade hat er nämlich sein neues Domizil an der Julianenburger Straße bezogen. Am vergangenen Donnerstag war die Einweihungsfeier, zu der zahlreiche Gäste erschienen. Allen voran der vormalige Hausherr, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr, der seine Aufgaben inzwischen von Emden aus wahrnimmt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 07. Dezember 2012
Bookmark and Share