Freitag, 30. November 2012

CineTipp: Die Hüter des Lichts

Was Santa & Co. sonst noch so alles drauf haben
wj Aurich. Was machen der Weihnachtsmann und der Osterhase eigentlich, wenn sie gerade einmal nicht arbeiten müssen? Mit dieser Frage hat man sich in der Animationsschmiede „Dreamworks“ eingehend beschäftigt und gleich einen Film daraus gemacht. „Die Hüter des Lichts“ heißt der Streifen, der in dieser Woche bei uns in den Kinos anläuft.
Auführliche Rezensionen siehe Nordlicht (Do.), Rheiderland-Zeitung (Fr.) und  Ostfriesischer Kurier (Sa.)
Kinostart: 29. November 2012. Foto und Trailer: Dreamworks
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Donnerstag, 29. November 2012

Walderweiterung in Wittmund

Ausgleichsflächen werden Aurich gutgeschrieben
 
wj Wittmund/Aurich. Wo gehobelt wird, fallen bekanntlich Späne. Sofern der Naturschutz davon betroffen ist, schreibt der Gesetzgeber oft vor, dass diese Späne quasi an anderer Stelle wieder fein säuberlich zusammen gepuzzelt werden dürfen. Ausgleichsmaßnahme nennt sich das im Fachjargon. Die werden von der Stadt Aurich derzeit dringend gesucht. Und zwar so dringend, dass man jetzt auch den Landkreis Wittmund miteinbeziehen möchte. Dabei geht es um eine knapp 4,7 Hektar große Fläche im Gebiet Dunum-Brill, die als Erweiterungsstück des Ogenbargener Waldes aufgeforstet werden soll. Rund 250000 Euro will die Stadt Aurich dafür in den kommenden beiden Jahren investierten. Die entsprechende Beschlussvorlage ist am vergangenen Dienstag in der Ausschusssitzung für Umwelt, Verkehr und Energie einstimmig verabschiedet worden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 29. November 2012
Grafik: Stadt Aurich
Bookmark and Share

Fahrradfreundliche Kommune 2014

Aurich will bei Landeswettbewerb mitmachen
wj Aurich. Das niedersächsische Gütesiegel „klimafreundliche Kommune“ haben sie schon. Außerdem bescheinigte die UNICEF ihnen kürzlich, dass ihr Krankenhaus „babyfreundlich“ ist. Jetzt nehmen die Auricher eine weitere „nette“ Auszeichnung ins Visier: Sie wollen „Fahrradfreundliche Kommune 2014“ werden. Ein von den Ratsfraktionen der SPD, Grünen und GAP eingereichter Antrag zwecks Bewerbung an diesem vom Niedersächsischen Wirtschaftsministerium durchgeführten Wettbewerb wurde am Dienstag in der Ausschusssitzung für Umwelt, Verkehr und Energie einstimmig angenommen. Federführend verantwortlich für die Zusammenstellung der Wettbewerbsunterlagen ist danach der Auricher Verkehrsverein. Im städtischen Haushaltsplan 2013 werden zu diesem Zweck 10000 Euro an Sach- und Honorarkosten bereit gestellt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 29. November 2012
Bookmark and Share

Dienstag, 27. November 2012

Jimi Hendrix wird 70

Hendrix hautnah und schön bunt in Farbe
wj Aurich. Obwohl er zu Lebzeiten gerade einmal drei offizielle Studioalben veröffentlicht hat, gilt er nach wie vor als einer der besten Gitarristen überhaupt. Wenn James Marshall „Jimi“ Hendrix nicht 1970 im Alter von nur 27 Jahren verstorben wäre, hätte er am 27. November 2012 seinen 70. Geburtstag feiern können. Der Auricher Fotograf Carl van der Walle erlebte den Ausnahmemusiker nicht einmal drei Wochen vor dessen Tod auf dem legendären Isle of Wight Festival. Dabei sollte er näher an sein Idol herankommen, als er das zuvor vermutlich erwartet hatte.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 27. November 2012
Foto: Carl van der Walle
Bookmark and Share

Samstag, 24. November 2012

Jugend in Aktion im Europahaus

Manchmal ist Europa wie eine Zwiebel
wj Aurich. Ob es ein Missverständnis oder ein Versprecher gewesen ist, das wusste im Nachhinein niemand mehr so genau. Jedenfalls war auf der vom EU-Programm „Jugend in Aktion“ geförderten internationalen Begegnung, die vergangene Woche im Auricher Europahaus stattfand, anstelle der „European Union“ irgendwann von einer „European Onion“ die Rede. Die meisten der rund 60 Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren fanden das Bild einer „europäischen Zwiebel“ allerdings durchaus passend. Schließlich dürfte manch' einem von uns mit Blick auf die aktuelle Situation in Europa tatsächlich bloß noch zum Heulen zumute sein. Bei den Antworten auf die Fragen, was die Menschen in Europa trennt und was sie verbindet, überwogen am Ende dann aber doch die Gemeinsamkeiten.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 25. November 2012
Bookmark and Share

Freitag, 23. November 2012

Buch "Ostfriesland Gezeiten"

Geburt eines echten Prachtexemplars
wj Aurich. Es misst knapp 34 Zentimeter und wiegt rund fünf Pfund. Auch wenn hier nicht von einem Baby die Rede ist, kann man trotzdem mit Fug und Recht von einen echten Prachtexemplar sprechen. Die Angaben beziehen sich nämlich auf das Buch „Ostfriesland Gezeiten“. Der ebenso liebevoll wie üppig aufgemachte Kunstband bietet auf 140 großformatigen Seiten einen Überblick über das reichhaltige kreative Schaffenswerk des Emder Malers und Grafikers Bodo Olthoff mit erläuternden Texten von Michael Sieben. Am Dienstag wurde das Werk im Forum der Ostfriesischen Landschaft in Aurich von seinen Machern und „Geburtshelfern“ offiziell vorgestellt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 23. November 2012
Bookmark and Share

Donnerstag, 22. November 2012

CineTipp: Breaking Dawn (Pt. 2)

Großes Finale für Bella und Edward
wj Aurich. „Love it or hate it!“ - „Entweder du liebst es oder du hasst es!“ Die Macher von „Twilight“ setzen längst ganz bewusst auf diesen Werbespruch. Wissen sie doch nur zu gut, wie sehr ihr Produkt die Massen polarisiert. Mit „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)“ ist nun die fünfte und letzte Verfilmung der Vampir-Saga nach den Romanvorlagen der amerikanischen Bestseller-Autorin Stephenie Meyer im Kino angelaufen. Und auch die wird an den gegensätzlichen Meinungen sicherlich kaum etwas ändern. 
Auführliche Rezensionen siehe Nordlicht (Do.), Rheiderland-Zeitung (Fr.) und  Ostfriesischer Kurier (Sa.)
Kinostart: 22. November 2012. Foto und Trailer: Summit Entertainment
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Ostfriesische Traditionen

Typische Sitten und Gebräuche ins Visier genommen
wj Aurich. „Kippkappkögel“, Maibaumklau oder Gallimarkt – das sind nur ein paar der zahlreichen Traditionen, wie sie in Ostfriesland zum Teil seit Jahrhunderten gehegt und gepflegt werden. Einige der besonders typische Sitten und Gebräuche gibt es jetzt zusammen gefasst in einer schmucken Hochglanzbroschüre. „Moden un Maneren“ heißt das Werk, das von der Leiterin der Kulturagentur der Ostfriesischen Landschaft Katrin Rodrian in Kooperation mit verschiedenen Heimatvereinen erarbeitet worden ist. Auf 75 Seiten sind dort insgesamt 76 friesische und ostfriesische Bräuche und Sportarten vom Dollart bis zum Jadebusen mit 205 Fotos plus ausführlichen Beschreibungen und Zitaten dokumentiert. 
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 22. November 2012
Bookmark and Share

Mittwoch, 21. November 2012

135 Jahre Plattenspieler

Pop-Musik erfindet sich jeden Tag neu
wj Aurich. Vor 135 Jahren am 21. November 1877 kündigt das amerikanische Tüftel-Genie Thomas Alva Edison eine weitere seiner zahllosen Erfindungen an. Der „Phonograph“ ist ursprünglich bloß als Diktiergerät gedacht. Nichtsdestotrotz fällt mit diesem Apparat der Startschuss für die Ära der Pop-Musik. Das meint jedenfalls der Journalist Ernst Hofacker, der in seinem Buch „Von Edison bis Elvis“ die Folgewirkungen bis in unser heutiges digitales Zeitalter schildert.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 21. November 2012
Foto: Library of Congress
Bookmark and Share

Sonntag, 18. November 2012

27. Auricher Weihnachtszauber

Übernachtungen haben sich fast verdoppelt
wj Aurich. Er hat sich nicht nur regional sondern längst auch überregional zu einem echten Publikumsmagneten entwickelt. Am 26. November 2012 geht der Auricher Weihnachtszauber seine nächste und nunmehr 27. Runde. Der Kaufmännische Verein, der Verkehrsverein sowie die Vertreter der Stadt und des Stadtmarketing haben wieder einiges auf die Beine gestellt, um während der Vorweihnachtszeit bis einschließlich 23. Dezember 2012 möglichst viele Menschen nach Aurich zu locken. Neben den obligatorischen Lichterketten und dem Weihnachtsmarkt mit der zum Knusperhäuschen umgestalteten Markthalle als zentralem Blickfang, gibt es ebenfalls wieder die beliebte Verlosung „Goldene 7“.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 18. November 2012
Bookmark and Share

Samstag, 17. November 2012

GFA/FDP nominieren Ontijd

Eine "sehr bedauerliche Entscheidung" der CDU-Kreisspitze
wj Aurich. Seit 1987 ist Wolfgang Ontijd Mitglied der Landschaftsversammlung. Eine Einladung zur nächsten ordentlichen Sitzung am 1. Dezember hat er auch schon bekommen. Allerdings wäre es vermutlich die vorerst letzte gewesen. Denn das Auricher CDU-Urgestein ist von seinem Kreisverband nicht erneut nominiert worden. Dafür springt jetzt Hans-Gerd Meyerholz (GfA/„Gemeinsam für Aurich“) in die Bresche. Der will auf seinen Sitz in der Landschaftsversammlung verzichten und ihn Ontijd überlassen. „Er hat einfach viel bessere Kontakte und kann wesentlich mehr bewegen als ich“, begründet Meyerholz die Entscheidung, die auch gemeinsam mit der FDP abgestimmt wurde.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 17. November 2012
Bookmark and Share

Freitag, 16. November 2012

UNICEF-Siegel für UEK

"Alles tun für einen glücklichen Start ins neue Leben"
wj Aurich. Normalerweise sollte man ja davon ausgehen, dass jedes Krankenhaus freundlich mit seinen Babys umgeht. Nichtsdestotrotz haben das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF und die Weltgesundheitsorganisation WHO ein Testverfahren mit einem Zertifikat entwickelt, in dem besonders babyfreundliche Krankenhäuser für ihr Engagement belohnt werden sollen. Die Ubbo-Emmius-Klinik hat eine solche Auszeichnung in dieser Woche gleich zwei mal verliehen bekommen, einmal für ihre Geburtsklinik und des Weiteren ebenso für ihre Kinderklinik.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 17. November 2012
Bookmark and Share

Torügg na't Happy End

Es kommt eben immer auf die Perspektive an
wj Aurich. „Es wird nach einem Happy End im Film jewöhnlich abjeblendt“ - so beginnt ein berühmtes Gedicht von Kurt Tucholsky. Darin schildert er jene Banalitäten des grauen Alltags, an denen etliche Beziehungen letztlich zu Grunde gehen. Nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert die Komödie „Torügg na't Happy End“. Das Stück, das derzeit vom Ensemble des Niederdeutschen Theaters Aurich im Ostfrieslandhaus gezeigt wird, fängt da an, wo andere Stücke für gewöhnlich aufhören.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 16. November 2012
Bookmark and Share

Donnerstag, 15. November 2012

Familienfreundliche Kommune

Familienfreundlichkeit kommt auf den Prüfstand
wj Aurich. Ist Aurich eine familienfreundliche Stadt? Das möchten die Ratsfraktionen von der SPD, den Grünen und der GAP gerne einmal grundlegend geklärt wissen. Zu diesem Zweck haben sie in der letzten Ausschusssitzung für Sport, Jugend und Soziales am vergangenen Dienstag einen Antrag auf eine so genannte Auditierung gestellt. Der Antrag wurde vom Ausschuss bei fünf Gegenstimmen angenommen. Konkret steckt hinter der Auditierung eine Art Bestandsaufnahme, die prüfen soll, wie gut oder wie schlecht eine Kommune im Hinblick auf die Bedürfnisse von Familien strukturiert ist. Das Verfahren, das von der Bertelsmann Stiftung angeboten wird, ist nach Darstellung der Ausschussvorsitzenden Ingeborg Hartmann-Seibt (SPD) noch relativ neu und soll 20000 Euro kosten.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. November 2012
Bookmark and Share

CineTipp: Dredd

Rückkehr des Richters in der Robo-Robe
wj Aurich. „I am the law!“ - „Ich bin das Gesetz!“. So lautet der Wahlspruch von Judge Dredd. Nach einer reichlich misslungenen Realverfilmung aus den 90er Jahren mit Sylvester Stallone in der Hauptrolle kehrt der Protagonist der beliebten Comic-Serie nun erneut zurück auf die Leinwand. Dieses Mal schlüpft der Neuseeländer Karl Urban (bekannt u.a. als „Écomer“ aus den „Herr der Ringe“-Verfilmungen) in die Robo-Robe des resoluten Richters.
Auführliche Rezensionen siehe Nordlicht (Do.), Rheiderland-Zeitung (Fr.) und  Ostfriesischer Kurier (Sa.)
Kinostart: 15. November 2012. Foto und Trailer:Universum Film
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Eröffnung Montessori Kinderhaus

"Wir sind alle hochmotiviert und freuen uns"
wj Aurich. Der gute alte Spruch von der „runden Sache“, beim neuen Auricher Montessori-Kinderhaus drängt er sich förmlich auf. Das am Dienstag offiziell eingeweihte Gebäude unmittelbar neben der Auricher Ubbo-Emmius-Klinik hat nämlich tatsächlich einen elliptischen Grundriss. Doch nicht nur wegen des schicken Designs sind sämtliche Beteiligten hell auf begeistert von der neuen Einrichtung.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. November 2012
Bookmark and Share

Mittwoch, 14. November 2012

Workshop "Helden von nebenan"

Auricher Filmemacher genießen gute Aussichten
wj Aurich. Das ist wirklich die Höhe gewesen, was die Auricher Feuerwehr da am vergangenen Dienstag geleistet hat. Und diese Aussage ist keineswegs negativ gemeint. Eher im Gegenteil. Im Rahmen eines Workshops für den Nachwuchs-Kurzfilmwettbewerb „Helden von nebenan“ haben die Auricher Kameraden ihr Domizil an der Fockenbollwerkstraße für einen Tag diversen Film-Teams als „Location“ zur Verfügung gestellt. Dabei hatten die 26 Schülerinnen und Schüler von der IGS Aurich-West unter anderem die Option, auf der Arbeitsbühne eines Hubrettungsfahrzeuges buchstäblich in die Luft zu gehen, um Aufnahmen aus der Vogelperspektive zu realisieren.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. November 2012
Bookmark and Share

Dienstag, 13. November 2012

Ehrenamtskarten Landkreis Aurich 2012 II

Auch vermeintlich unspektakuläres Engagement ist wichtig
wj Aurich. Würde man ihre Arbeit mit Geld bezahlen wollen, wäre dafür wohl ein mehrstelliger Millionenbetrag fällig. Und das Jahr für Jahr. Aber ehrenamtliche Mitarbeiter zeichnen sich zum Glück eben gerade dadurch aus, dass sie für ihre Tätigkeiten kein Geld haben wollen. Um ihr Engagement trotzdem wenigstens ein bisschen zu würdigen, hat das Land Niedersachsen 2007 eine Ehrenamtskarte eingeführt. Am vergangenen Montag hat der Landkreis Aurich wieder 40 Bürgerinnen und Bürger für ihre besonderen Verdienste mit einer solchen Karte ausgezeichnet.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 14. November 2012
Bookmark and Share

Comenius-Programm

Auricher Schule im EU-Förderprogramm
wj Aurich. „Omnes omnia omnino excoli“ - „Alle alles ganz zu lehren“, forderte Johann Amos Comenius. Der lebte und wirkte zwar im 17. Jahrhundert, war aber, wie sein Wahlspruch zeigt, trotzdem schon reicht fortschrittlich eingestellt. Aus diesem Grund hat die Europäische Union ein Programm nach dem Pädagogen benannt, das sich um die internationale Zusammenarbeit zwischen Schulen kümmert. Davon wird in den nächsten zwei Jahren die Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung (FSKME) in Aurich profitieren. Gemeinsam mit fünf anderen Schulen aus Großbritannien, Belgien, Italien, Griechenland und der Tschechischen Republik soll ein gegenseitiger grenzüberschreitender Austausch stattfinden. Er steht unter dem sportlichen Motto „on your marks, get set, go!“. Das entspricht dem, was bei uns in Deutschland als „Auf die Plätze, fertig, los“ geläufig ist. Der Startschuss für das erste Treffen fällt am am 27. Februar 2013. Dann werden Kinder aus den beteiligten Schulen in Aurich zusammen kommen, um sich bis zum 3. März 2013 in der friesischen Nationalsportart schlechthin zu messen, nämlich dem Boßeln.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 13. November 2012
Bookmark and Share

Montag, 12. November 2012

Ostfriesland Haggada

Ambitioniertes Kunstprojekt im Namen der Freiheit
wj Aurich. „Dieses Kunstereignis wird weit über Ostfrieslands Grenzen hinaus wirken“, ist sich der Vorsitzende der Deutsch Israelischen Gesellschaft (DIG) Ostfriesland Wolfgang Freitag sicher. Das Projekt, dem seine Begeisterung gilt, nennt sich „Ostfriesland Haggada“. Daran arbeitet derzeit der in Norden lebende Künstler Ricardo Fuhrmann gemeinsam mit seinem Kollegen Daniel Jelin. Im Kern ist das Ganze für das Jahr 2013 als Wanderausstellung an verschiedenen Orten konzipiert und soll rund 70000 Euro kosten. Ein Teilbetrag in Höhe von 26000 Euro kommt aus Fördermitteln des Bundes. Den entsprechenden Bescheid überbrachte am vergangenen Wochenende die Leeraner CDU-Bundestagsabgeordnete und Vize-Präsidentin der Deutsch Israelischen Gesellschaft Gitta Connemann.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 12. November 2012
Bookmark and Share

Samstag, 10. November 2012

The Dubliners Farewell-Tour

Mehr als würdiger Abschied für eine echte Legende
wj Aurich. Als sie sich gründeten, waren die „Beatles“ selbst in Großbritannien allenfalls noch ein Geheim-Tipp. 1962 formierte sich in einer Kneipe in Dublin die „Ronnie Drew Folk Group“, woraus letztlich „The Dubliners“ entstanden. Aktuell befindet sich die Gruppe auf großer „Farewell Tournee“. Bevor nächstes Jahr endgültig Schluss sein soll, machte die Institution des Irish Folk schlechthin am vergangenen Freitagabend auch noch einmal in der restlos ausverkauften Auricher Stadthalle Station. Dabei lieferten sich Musiker wie Zuschauer gleichermaßen eine ebenso emotionsgeladene wie respektvolle Abschiedsvorstellung.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 12. November 2012
Bookmark and Share

Stolpersteine in Aurich

Erinnerung an ehemalige jüdische Mitbürger
wj Aurich. Als in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 überall in Deutschland die Synagogen brannten, blieb auch die in Aurich nicht verschont. Zur Erinnerung an die ehemaligen jüdischen Mitbürger werden seit gut einem Jahr überall in der Stadt so genannte Stolpersteine verlegt. Dabei handelt es sich um mit Messingplättchen versehene kleine Betonklötze, die vor Häusern platziert werden, in denen früher einmal Juden gewohnt haben. Aus Anlass des Jahrestages der Reichspogromnacht sind am vergangenen Freitag 24 neue Stolpersteine hinzu gekommen. Damit gibt es in Aurich jetzt insgesamt genau 100 Stolpersteine. Zudem wurde eine Gehwegplatte, die auf den Standort der ehemaligen Synagoge hinweist, öffentlich eingeweiht.
 
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. November 2012
Bookmark and Share

Donnerstag, 8. November 2012

CineTipp: Das Schwergewicht

Ein Pädagoge mit schlagenden Argumenten
wj Aurich. Populär geworden ist er durch die Fernseh-Serie „King of Queens“. Die Nackenschlägte, die Kevin James dort regelmäßig einzustecken hatte, sind allerdings reiner Kinderkram gemessen an dem, was ihm in seinem neuesten Kinofilm „Das Schwergewicht“ blüht. Darin muss sich das bis dato stets etwas tollpatschig anmutende Dickerchen nämlich mit hart gesottenen „Mixed Martial Arts“-Kämpfern auseinandersetzen.
Auführliche Rezensionen siehe Nordlicht (Do.), Rheiderland-Zeitung (Fr.) und  Ostfriesischer Kurier (Sa.)
Kinostart: 08. November 2012. Foto und Trailer: Sony
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share