Donnerstag, 8. August 2013

CineTipp: Lone Ranger

Johnny Depp braucht dringend eine Pause
wj Aurich. Sie sind so etwas wie die amerikanische Version von Old Shatterhand und Winnetou. Ausgehend von einer Radioserie aus den frühen 1930er Jahren ziehen der maskierte Texas Lone Ranger und dessen indianischer Freund Tonto in zahllosen Romanen, Comics und Verfilmungen gegen das Unrecht im Wilden Westen zu Felde. Nun hat das erfolgreiche „Fluch der Karibik“-Dreigespann bestehend aus Produzent Jerry Bruckheimer, Regisseur Gore Verbinski und Hauptdarsteller Johnny Depp den Stoff aufgegriffen und in einer aufwendigen Inszenierung (geschätztes Budget: 250 Millionen Dollar) neu verfilmt.
Auführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 08. August 2013. Foto und Trailer: Disney
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share