Dienstag, 17. Dezember 2013

Flüchtlingspolitik 2013

Ermutigende Beispiele ostfriesischer Gastfreundschaft
wj Aurich. Exakt eine Woche vor Weihnachten wird der Landkreis Aurich weitere 14 Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen. Dies teilten Sozialamtsleiter Dieter Christoffers und der Ausländer- und Flüchtlingsbeauftragte des Landkreises Bernd Tobiassen am vergangenen Montag auf der Sozialausschusssitzung im Auricher Kreistag mit. Danach wird der Landkreis die für das Jahr 2013 vorgesehene Quote von 391 Asylbewerbern allerdings nicht ganz erfüllen. Zugewiesen worden sind bis einschließlich Dezember 342 Asylbewerber. An mangelnder ostfriesischer Gastfreundschaft liegt das aber gewiss nicht. Tobiassen schilderte auf der Sitzung, wie viele Mitbürgerinnen und Mitbürger selber aktiv geworden sind, um den Flüchtlingen zu helfen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 17. Dezember 2013
Bookmark and Share