Mittwoch, 31. Dezember 2014

Winterleed-Tour 2015

Handgemachte friesische Folkmusik zur Winterzeit
wj Ostfriesland. Am Anfang waren es lediglich fünf Kirchengemeinden in Ostfriesland und Wilhelmshaven, die die Gruppe „Laway“ in ihrem Bemühen um den Erhalt alter friesischer Winter- und Weihnachtsmusik unterstützt haben. Inzwischen ist die „Winterleed“-Tour längst zu einer festen Institution und Tradition geworden. Und wie jedes Jahr seit 2003 sind die friesischen Barden mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus alten Weihnachtsliedern und rhythmischer Volksmusik bis Maria Lichmeß (2. Februar) auch in diesem Winter wieder unterwegs. Die beiden Auftaktkonzerte finden am Freitag, 2. Januar 2015 in der Deichkirche in Carolinensiel und am Samstag, 3. Januar 2015 in der St. Ansgari Kirche in Hage statt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 31. Dezember 2014
Foto: Artychoke
Bookmark and Share

Dienstag, 30. Dezember 2014

CineTipp: Herz aus Stahl

Schmutzige Helden mit stählernen Herzen
wj Aurich. Seine Großväter haben beide als Offiziere im Zweiten Weltkrieg gedient. Davon ließ sich Produzent, Regisseur und Drehbuchautor David Ayer schon einmal inspirieren, als er sein Script für den im Jahr 2000 erschienenen Kriegsfilm „U-571“ verfasste. Nun hat er die Thematik für seinen aktuellen Kinostreifen „Herz aus Stahl“ erneut aufgegriffen.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 01. Januar 2015. Foto und Trailer: Sony Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Samstag, 27. Dezember 2014

Nachlese wj50 Charity Session

Bunter musikalischer Gabenteller findet großen Anklang
wj Aurich. Allseits große Zufriedenheit herrschte beim Benefiz-Konzert, das am vergangenen Dienstag in der Auricher „Tanzbar“ über die Bühne ging. Insgesamt 14 Künstler hatten sich zusammen getan, um für die Kinderhospizarbeit des Auricher Hospizvereins Geld zu sammeln. Ihr Programm, das stilistisch von Folk über Pop und Rock bis hin zu Alternative reichte, fand großen Anklang. Mehr als 200 Besucher kamen und zeigten sich durchweg begeistert über den bunten vorweihnachtlichen musikalischen Gabenteller. Organisiert wurde die Party von dem Journalisten und Autor Werner Jürgens, der das Event aus Anlass seines 50. Geburtstags in Kooperation mit Ewald Maas von der Veranstaltungsagentur „Marema“ auf die Beine gestellt hatte. 

Zum Auftakt des Abends brachten Gerrit Adams mit seinem Sohn Colin sowie Bernd Mingers am Schlagzeug das Publikum mit gepflegten Cover-Rock à la „The Joker“, „A Horse with no name“ und dergleichen schnell auf Betriebstemperatur. Aurichs Szene-Urgestein Enno Jakobs und Hans-Peter Kabbe konnten hier nahtlos anzuknüpfen, wobei speziell Ennos neu getextete ostfriesische Variante des bekannten Ingo-Insterburg-Chansons „Ich liebte ein Mädchen...“ für ordentlich Stimmung sorgte. Als nächster Interpret stellte der gebürtige Marienhafener Matthias Brungers eindrucksvoll unter Beweis, dass und wie sich plattdeutsche Texte mit zeitgemäßen Rock- & Pop-Klängen verquicken lassen. 

Das Akustik-Duo „Soul-mate“ bestehend aus Andreas Klein und Inga Lonkwitz bot danach eine hochwertige Mischung aus Cover-Versionen und Eigenkomposition plus ein paar wundervolle Weihnachtslieder, die das bestens aufgelegte Publikum sehr gerne mitsang. Da Andreas Klein am 24. Dezember Geburtstag hat, bekam er außerdem gleich noch ein passendes Ständchen dargeboten, nachdem er die Bühne bereits verlassen hatte. Musikalisch untermalt wurde die spontane „Happy Birthday“-Einlage von Helmut Bengen, Oliver Jüchems und Jens Meints. Das Trio begeisterte die Besucher in der „Tanzbar“ mit kernigen und buchstäblich elektrisierendem Bluesrock nach Vorbildern wie z.B. Jimi Hendrix, Eric Clapton & Co. 

Den würdigen Schlusspunkt bei diesem Benefiz-Konzert setzte die Auricher Alternative-Formation „Frogfly“. Die Gruppe hatte seit mehr als vier Jahren nicht mehr gemeinsam live auf der Bühne musiziert und sich eigens für diesen Auftritt noch einmal zusammen getan. Die fehlende Spielpraxis war dem Trio allerdings kaum anzumerken. Die Jungens gaben wirklich alles, was Ende dazu führte, dass Bassist Marcus Dannemann sogar blutige Finger hatte. „Aber das war es wert“, so der Kommentar des Musikers, der damit sicherlich stellvertretend für viele Musiker und Besucher, die diesen denkwürdigen Abend ähnlich erlebt haben, gesprochen hat.
Foto: Ralf Jakobs. Video: nitelife.tv - Jürgen Wieckmann 
Bookmark and Share

Dienstag, 23. Dezember 2014

CineTipp: Honig im Kopf

Längst noch nicht sein letztes Rennen gelaufen
wj  Aurich. Weil sein Opa dement war, hat auch Til Schweiger große Angst an Alzheimer zu erkranken. Diese Erfahrung, die er mit vielen anderen Menschen teilt, hat er jetzt in seinem neuen Film verarbeitet. „Honig im Kopf“ heißt das Ergebnis, das über die Feiertage in unseren Kinos anläuft.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 25. Dezember 2014. Foto und Trailer: barefoot films/Warner Bros.
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Samstag, 20. Dezember 2014

Gruß an Bord 2014

"Tränenolympiade" kommt auch wieder auf Kurzwelle
wj Hamburg/Leer. „Ich grüße ganz herzlich meinen Mann Herbert, der auf seinem Schiff gerade Panama anläuft...“ Mit solchen und ähnlichen Botschaften sorgt die Radiosendung „Gruß an Bord“ seit 1953 dafür, dass Seeleute, die die Weihnachtsfeiertage fernab ihrer Heimat verbringen müssen, sich zumindest für einen kurzen Moment ihren Liebsten ganz nahe fühlen dürfen. Selbst im Zeitalter von Satelliten- und Internetkommunikation werden die weltweiten Grüße weiterhin regelmäßig an Heiligabend ausgestrahlt und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit bei den Hörerinnen und Hörern.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 20. Dezember 2014
Bookmark and Share

Donnerstag, 18. Dezember 2014

CineTipp: Nachts im Museum 3

Museale Artefakte erwachen wieder zu neuem Leben
wj Aurich.Mit den ersten beiden Teilen der Komödie „Nachts im Museum“ lockten sie nicht nur Millionen von Zuschauern in die Kinos. Ganz nebenbei sorgten Ben Stiller und seine hochkarätige Darstellerriege dafür, dass das Amercian Museum of Natural History als Schauplatz des Geschehens seitdem satte 20 Prozent mehr Besucher zu verzeichnen hat. Im dritten Teil mit dem Untertitel „Das geheimnisvolle Grabmal“ wird nun in England die Geschichte neu geschrieben.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 18. Dezember 2014. Foto und Trailer: 20th Century Fox
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Mindeststandards beschlossen

Suche nach Wohnraum für Flüchtlinge geht weiter
wj Aurich. Dass die Zahl der Flüchtlinge, die der Landkreis Aurich aufnehmen muss, stetig wächst, ist seit langem bekannt. In seiner letzten Sitzung vor der Weihnachtspause beschäftigte sich der Kreissozialausschuss erneut mit dem Thema. Zum einen beschloss die Politik, Mindeststandards für die Unterbringung von Asylbewerbern zu gewährleisten. Zum anderen will der Landkreis in Aurich und in Norden je eine Flüchtlingsberatungsstelle einrichten. Ob das ausreichen wird, ist allerdings fraglich. Bereits jetzt hat der Landkreis Aurich eigentlich zu wenig Flüchtlinge aufgenommen, „weil unsere Mitarbeiter am Limit sind“, wie Sozialamtsleiter Dieter Christoffers auf der Ausschusssitzung monierte.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. Dezember 2014
Bookmark and Share

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Söhne des Nordens live

Stehende Ovationen für musikalische Wundertüte
wj Walle. Ihr Repertoire ist ausgesprochen vielfältig. Gerade das macht ihre Konzerte oft so einzigartig. Am Dienstag vergangener Woche sorgten die „Söhne des Nordens“ im Rahmen ihrer aktuellen Weihnachtstour in der Wallster Lukaskirche für ein volles Haus. Am Ende feierten die Zuschauer das Trio mit stehenden Ovationen. Musikalisch glich der Abend einer wahren Wundertüte, die von Jazz-Standards („Autumn Leaves, „All of me“) über Evergreens („Dream a little dream of me“, „Somewhere over the rainbow“) und plattdeutschem Liedgut („Min Jehann“, „Dat du mi Leevsten büst“, „Fresenhof“) bis hin zu Klassikern des Rock & Pop (Procul Harums „A whiter shade of pale“, Barclay James Harvests: „Hymn“, Eric Claptons „Layla“) ein kunterbuntes Sammelsurium von durchweg hochkarätigen Songperlen bot
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 17. Dezember 2014
Bookmark and Share

Dienstag, 16. Dezember 2014

Gutachten UEK Aurich

Auricher Ratsmehrheit misstraut dem Landkreis
wj Aurich. „Ich werde für den Standort Aurich kämpfen“, meinte Heinz-Werner Windhorst auf der letzten Ratssitzung vor den Weihnachtsferien. Während der Landkreis einen neuen zentralen Klinikstandort in Georgsheil favorisiert, fordert Windhorst jetzt ein neues Gutachten, das die Perspektiven der Ubbo-Emmius-Klinik (UEK) mit gezieltem Blick auf die beiden bisherigen Standorte Aurich und Norden untersuchen soll. Die Mehrheit der Auricher Ratsmitglieder unterstützt ihren Bürgermeister. Sie verabschiedeten auf der Ratssitzung am Donnerstag bei sechs Gegenstimmen und zwei Enthaltungen eine Beschlussvorlage, in der der Landrat aufgefordert wird, die für ein solches Gutachten erforderlichen Daten offenzulegen. Die große Gretchenfrage ist nun, ob er das auch tatsächlich tun wird.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 14. Dezember 2014
Bookmark and Share

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Schulen im LK Aurich

Chancen zum Erlangen der Hochschulreife verbessern
wj Aurich. Der demografische Wandel wird unsere Schullandschaft verändern. Wie der Landkreis Aurich als Schulträger darauf reagieren soll, das untersucht derzeit Wolf Krämer-Mandeau von der Bonner Projektgruppe Bildung und Region (biregio). Nachdem er zuvor bereits die Grundschulen unter die Lupe genommen hatte, präsentierte der Gutachter am Dienstag auf der letzten Kreisschulausschusssitzung die Ergebnisse für die weiterführenden Schulen. Sein Fazit dieses Mal: Während Gymnasien ihren festen Platz behalten werden und die Etablierung von Integrierten Gesamtschulen (IGS) mit angeschlossener Oberstufe forciert werden sollte, sind Haupt- und Realschulen und auch Oberschulen Auslaufmodelle.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Dezember 2014
Bookmark and Share

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Hannes zum 86.

Genauso stimmungsvoll wie das historische Vorbild
wj Aurich. Obwohl er bereits 1984 im Alter von damals nur 55 Jahren verstarb, ist und bleibt Hannes Flesner unvergessen. Das wurde am vergangenen Sonntag wieder einmal deutlich, als sich Fans, Weggefährten und Freunde des legendären plattdeutschen „Schgangsongjes“ in dessen einstigem Stammlokal „Kukelorum“ bei der Schleuse am Ems-Jade-Kanal in Rahe trafen. Gäste aus ganz Ostfriesland sorgten für ein volles Haus und prima Stimmung.
Ausführlicher Meldung im Heimatblatt vom 10. Dezember 2014
Bookmark and Share

CineTipp: Hobbit 3

Würdiger Schlussstrich unter episches Fantasy-Spektakel
wj Aurich. 1937 veröffentlichte der englische Philologe J.R.R. Tolkien sein Prosawerk „Der Hobbit“. Aus dieser Geschichte entwickelte er später seine bahnbrechender Fantasy-Triologie „Der Herr der Ringe“. Diese wiederum nutzte Peter Jackson als Vorlage für einen epischen Kino-Dreiteiler, der seinerseits Maßstäbe setzte. Fast folgerichtig nahm der neuseeländische Produzent, Regisseur und Drehbuchautor auch die Verfilmung der Vorgeschichte in die Hand und machte daraus ebenfalls einen Dreiteiler. Mit „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere“ läuft jetzt der dritte und letzte Teil an.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 11. Dezember 2014. Foto und Trailer: Warner Bros.
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Soul-mate Weihnachtskonzert 2014

Gänsehaut-Feeling ist wieder einmal vorprogrammiert
wj Aurich. „Die Weihnachtskonzerte sind nach wie vor etwas ganz Besonderes für uns“, gestehen Inga Lonkwitz (Gesang) und Andreas Klein (Gitarre & Gesang) von „Soul-mate“. Am kommenden Sonntag, 14. Dezember ist es endlich wieder so weit. Ab 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) wird das Akustik-Duo unterstützt durch die „Diesel Brothers“ Ralf (Bass, Gitarre & Gesang) und Mathias (Percussion, Bass, Gitarre & Gesang) sowie den Schulchor vom Auricher Gymnasium Ulricianum sein Publikum in der Auricher Stadthalle in feierliche Adventsstimmung versetzten.
Ausführlicher Vorbericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. Dezember 2014
Bookmark and Share

Aurich Haushalt 2013

Spätestens ab 2016 droht ein Minus
wj Aurich. Da inzwischen hinlänglich bekannt ist, dass ihre Stadt in absehbarer Zeit einen Kredit wird aufnehmen müssen, dürften sich viele Auricher Politiker während der letzten Finanzausschusssitzung innigst gewünscht haben, dass die Zeit für einen Augenblick stehen bleiben möge. Denn dort wurde der Abschluss für das Haushaltsjahr 2013 vorgelegt. Und der sieht zumindest auf den ersten Blick mehr als passabel aus.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. Dezember 2014
Bookmark and Share

Freitag, 5. Dezember 2014

ganz schön anders 2014

Prima Motivation für Teilnahme am Wettbewerb
wj Aurich. Mit Bewerbungen von mehr als 170 Filmteams aus ganz Niedersachsen ist der Nachwuchs-Kurzfilmwettbewerb „ganz schön anders“ bei seiner nunmehr fünften Auflage bisher auf gute Resonanz gestoßen. Auch Schulen aus dem Landkreis Aurich mischen wieder ordentlich mit. Drei Einrichtungen aus der Region waren eingeladen zu einem Workshop, der am vergangenen Mittwoch an der Waldschule Egels über die Bühne ging. Unabhängig davon besteht weiterhin die Möglichkeit, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Er richtet sich an 9. und 10. Klassen und die 8. Jahrgänge von Förderschulen. Der Einsendeschluss für die Filmbeiträge, die nicht länger als fünf Minuten dauern dürfen, ist der 15. Februar 2015.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. Dezember 2014
Bookmark and Share

Essen an Schulen und KiTas

Kraut und Rüben bei den Richtlinien
 wj Aurich. Wie sieht es mit dem Essen an unseren Kindergärten und Schulen aus? Angesichts der Tatsache, dass die Ganztagsbetreuung stetig mehr in den Vordergrund rückt, wird dieser Frage viel zu wenig Beachtung geschenkt. Das meinen die Mitglieder einer interdisziplinären Arbeitsgruppe, die unter dem Motto „Essen – Kultur – Räume“ am vergangenen Donnerstag zu einer Informationstagung ins Auricher Landschaftsforum eingeladen hatte. Mit knapp 100 Gästen, darunter zahlreiche Pädagogen und Fachleute aus Verwaltung, Gebäudemanagement, Architektur usw. aus ganz Ostfriesland, stieß die Veranstaltung auf sehr reges Interesse.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. Dezember 2014
Bookmark and Share

Buche muss weichen

Pilzbefall bereitet 200 Jahre altem Baum den Garaus
wj Aurich. Sie hat Napoleon, Bismarck, zwei Weltkriege und die letzte Jahrtausendwende überlebt. Rund 200 Jahre prägte die imposante Blutbuche vor der Auricher Stiftsmühle das Stadtbild an der Einfahrt Oldersumer Straße. Jetzt muss sie aufgrund von Pilzbefall demnächst gefällt werden. Dasselbe Schicksal steht einer alten Ulme am Auricher Georgswall bevor.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. Dezember 2014
Bookmark and Share

Mittwoch, 3. Dezember 2014

CineTipp: Paddington

"Bitte kümmern Sie sich um diesen Bären"
wj Aurich. Er ist nicht nur Ausgangspunkt für eine der berühmtesten Geschichten von Agatha Christies Hobby-Detektivin Miss Marple. Der Londoner Bahnhof „Paddington“ stand auch Pate für eine gleichnamige Kinderbuchfigur. Nach einer Puppenserie und einer Zeichentrickreihe im Fernsehen gibt es den sprechenden Bären des britischen Autors Michael Bond nun auf der großen Kinoleinwand zu bewundern.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 04. Dezember 2014. Foto und Trailer: Studiocanal
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Weihnachten bei Bauer Gepard

Böses Kind will auch Geschenke haben
wj Südbrookmerland. Er ist ja immer für eine Überraschung gut. Gerrit „Giggle“ Adams alias Bauer Gepard aus Hinter-Theene will die Popularität, die er dank seiner diversen Internetauftritte genießt, nun dazu nutzen, um ein paar Weihnachtslieder unters Volk zu bringen. „Weihnachten bei Bauer Gepard“ heißt die CD, die ab sofort erhältlich ist. Sie beinhaltet drei sehr unterschiedliche Songs sowie eine kleine Sketch-Einlage. Am kommenden Samstag, 6. Dezember wird der stets etwas verkniffenen dreinblickende kauzige Knecht in Cordhose und Gummistiefeln zur großen Nikolaus-Party in der Diskothek Thun einen Sack voller Tonträger mit nach Moorhusen bringen.
Ausührliche Meldung im Heimatblatt vom 03. Dezember 2014
Bookmark and Share

Schaufenster Intelligente Energie

Stadt Aurich unterstützt Teilnahme an Förderprogramm
wj Aurich. Viele wollen die Energiewende. Aber ob und wie sie am besten zu bewerkstelligen ist, darüber streiten sich die Gemüter einstweilen noch. Antworten liefert vielleicht ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI). Daran beteiligen möchten sich u.a. auch der Energieversorger EWE in Kooperation mit den Landkreisen Aurich, Wittmund, Friesland und der Stadt Emden. Der Wirtschaftsausschuss der Stadt Aurich, die in diesem Kontext als Sitz des Windanlagenherstellers Enercon eine wichtige Schlüsselposition einnimmt, hat auf seiner letzten Sitzung schon mal seine volle Unterstützung signalisiert. Die Ausschussmitglieder votierten einstimmig für eine Empfehlung an den Bürgermeister, dass dieser im Auftrag der Stadt Aurich eine entsprechenden Absichtserklärung mit der EWE unterzeichnen soll.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 03. Dezember 2014
Bookmark and Share

Dienstag, 2. Dezember 2014

wj50 CHARITY SESSION

Benefiz-Konzert am 23. Dezember 2014 in der Auricher TANZBAR
Aurich. Anlässlich seines 50. Geburtstags veranstaltet der Journalist und Autor WERNER JÜRGENS („Gröön-Bohnen-Rock'n'Roll“, „Meta Buch“) in der Auricher Tanzbar“ unter dem Motto wj50 CHARITY SESSION ein Benefiz-Live-Konzert mit befreundeten Musikern. Auftreten werden dort am 23. Dezember 2014 u.a. die ostfriesischen Rock-Veteranen OLIVER JÜCHEMS und HELMUT BENGEN, der plattdeutsche Singer-Songwriter MATTHIAS BRUNGERS, ENNO JAKOBS („Bisch Basch Band“), GERRIT „Giggle“ ADAMS und Sohn COLIN (Piccadilly Circus, Adams Family" und die Alternative-Rock-Formation FROGFLY sowie einige weitere Überraschungsgäste. Der Erlös des Abends soll für die Kinderhospizarbeit des Auricher Hospizvereins gespendet werden.

„Mir selbst geht es gut, warum also nicht anderen Gutes tun?“, beschreibt Jürgens die Motivation für seine wj50 CHARITY SESSION. Entstanden ist die Idee relativ spontan während eines Gesprächs mit „Marema“-Geschäftsführer EWALD MAAS. „Er schlug mir die 'Tanzbar' als Veranstaltungsort vor und hat mich bestärkt, einfach mal bei ein paar Musikern anzufragen, ob sie mitmachen wollen“, erzählt Jürgens. „Die Resonanz und Begeisterung war dermaßen überwältigend, dass sich das Programm im Prinzip fast von ganz alleine aufgestellt hat.“ 
Vor allem das Wiedersehen mit FROGFLY darf durchaus als kleine Sensation bezeichnet werden. Die Auricher Alternativ-Rocker zählten bis vor ein paar Jahren zu den erfolgreichsten ostfriesischen Bands ihres Genres. Das Trio belegte 2007 und 2009 die Plätze 1 und 2 beim renommierten Deutschen Rock- und Pop-Musikpreis. 2010 gewann es den prestigeträchtigen „Ostfriesland rockt“-Contest und durften anschließend das „Omas Teich Festival“ eröffnen. Da Sänger und Frontmann Torsten Schallmaier aus beruflichen Gründen mittlerweile in der Schweiz lebt, galt die Gruppe eigentlich als aufgelöst. Für die wj50 CHARITY SESSION. wollen sich FROGFLY aber noch einmal zusammen tun, um es wie in den guten alten Zeiten ordentlich krachen zu lassen.

Dieses Motto gilt auch für OLIVER JÜCHEMS. Der gebürtige Marienhafener, den die Fachpresse ob seiner filigranen Saitenkünste nicht von ungefähr regelmäßig als „Eric Clapton des Nordens“ feiert, zählt darüber hinaus solch illustre Persönlichkeiten wie Ray Charles, Jimi Hendrix, Stevie Wonder oder Otis Redding zu seinen Vorbildern. Musikalische Unterstützung erhält er auf der wj50 CHARITY SESSION von HELMUT BENGEN. Der Blomberger blickt mittlerweile auf eine mehr als 40 Jahre währendeerfolgreiche Musiker-Karriere zurück und ist von plattdeutschem Folk über Liedermacher-Repertoire bis hin zu urtümlichem Blues in verschiedensten Stilrichtungen gleichermaßen versiert. Gemeinsam mit Holger Billker sind Jüchems und Bengen derzeit gerade als Söhne des Nordens“ unterwegs auf großer Kirchentour.

Einen regelgerechten Höhenflug erlebt gerade der ebenfalls in Marienhafe geborene und inzwischen in Wilhelmshaven ansässige MATTHIAS BRUNGERS. Seine im vergangenen Jahr veröffentlichte „Pladde Scheibe“ zählt aktuell nicht nur bei „NDR 1 Radio Niedersachsen“ zu den meistgespielten plattdeutschen Tonträgern. „In Holland und in Schleswig-Holstein laufen unsere Songs auch regelmäßig im Radio“ berichtet Brungers stolz. „Und zwar nicht bloß ein einziger Titel sondern zehn von insgesamt zwölf. Das bedeutet, die spielen praktisch das komplette Album rauf und runter.“ Aktuell arbeitet Brungers an einer plattdeutschen Rock-Oper, aus der er auf der wj50 CHARITY SESSION einige Auszüge zum Besten geben wird.


Mit ENNO JAKOBS bietet die wj50 CHARITY SESSION ein weiteres Urgestein der ostfriesischen Musiker-Szene. Dessen Konzerte mit „Bisch Basch Band“ (u.a. auf dem Auricher Stadtfest) genießen längst absoluten Kult-Status und erfreuen sich einer entsprechend großen Fan-Gemeinde. Ähnlich sieht es bei GERRIT „Giggle“ ADAMS aus. Der Vollblut-Musiker startete seine Karriere 1978 und betreibt sozusagen aktive Nachwuchsarbeit im eigenen Haus. Sohn COLIN ADAMS ist gerade einmal 15 Jahre alt und entpuppt sich ähnlich wie der Papa schon jetzt als wahres Multitalent auf gleich mehreren Instrumenten. Zum umfangreichen Repertoire der beiden gehören ausgewählte Klassiker der Rock- & Pop-Historie, von denen sie auch auf der wj50 CHARITY SESSION einge besondere Perlen darbieten werden.

„Es ist durchaus möglich uns sogar sehr wahrscheinlich, dass im Verlaufe des Abends noch ein paar weitere Überraschungsgäste auf die Bühne kommen werden“, glaubt Jürgens. „Ich kriege jedenfalls laufend Rückmeldungen. Wir müssen dann einfach mal gucken, ob und wie sich das ins Programm integrieren lässt. Auf jeden Fall kann ich den Leuten ein Live-Event versprechen, dass sie in dieser Form so sicher noch nicht erlebt haben und so schnell sicher auch nicht noch einmal wieder erleben werden.“ 


ALSO UNBEDINGT VORMERKEN !!!!
wj50 CHARITY SESSION am 23. Dezember 2014  in der "TANZBAR". Adresse: 26603 Aurich, Kirchdorfer Straße 7 (ehemals „Brems Garten“). Beginn ist um ca. 20.30 Uhr. Weitere Infos und Rückfragen über mein KONTAKTFORMULAR



Bookmark and Share

Samstag, 29. November 2014

Meta-Musical auf DVD

Norddeicher Blondine fasziniert ihre Fans immer noch
wj Norddeich/Wilhelmshaven. Schon zu Lebzeiten war sie eine Legende. Und selbst als Meta Rogall vor 20 Jahren verstarb, tat das dem Mythos um ihre Person keinen Abbruch. 2010 zeigte die Landesbühne Wilhelmshaven ein Rock-Musical, das die Verdienste der langjährigen Wirtin des Norddeicher „Haus Waterkant“ für die Pop-Kultur würdigte. Es sollte schon nach der ersten Spielzeit mit über 15000 Besuchern die mit Abstand erfolgreichste Aufführung in der Geschichte der Landesbühne werden. Jetzt ist das Musical auf einer vom Medienzentrum Norden erstellten DVD als Live-Mitschnitt erhältlich.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 30. November 2014
Bookmark and Share

SdN-Kirchentour 2014

Songperlen erstrahlen in neuem klanglichen Glanz
wj Ostfriesland. Wo ihre Heimat ist, das erschließt sich relativ leicht aus ihrem Namen. Was ihre Musik betrifft, sind die „Söhne des Nordens“ allerdings echte Globetrotter - frei nach dem Motto „Born to be wild“ & „Rocking all over the world“. Solche und andere Songperlen vergangener Jahrzehnte verpackt in neuem klanglichen Gewand gehören zum Programm von Oliver Jüchems, Helmut Bengen und Holger Billker. Im Dezember begibt sich das Trio auf eine Kirchen-Tour und wird dabei auch eine Reihe von Konzerten in Ostfriesland absolvieren.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 30. November 2014
Foto: SdN
Bookmark and Share

Tinis Backbuch

Rezepte garniert mit Geschichten von früher
wj Bedekaspel. Kochen und Backen sind ihre Leidenschaft. Und daran wollte sie ihre Mitmenschen schon immer gerne teilhaben lassen. Nach ihrem erfolgreichen Kochbuch über die traditionelle ostfriesische Küche bringt die legendäre „Sömmerköken“-Wirtin Tini Peters aus Bedekaspel pünktlich zur anstehenden Adventszeit nun ein neues Buch mit leckeren Backrezepten heraus. Und das verspricht auch wieder ein echter Bestseller zu werden.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 30. November 2014
Bookmark and Share

Donnerstag, 27. November 2014

CineTipp: Die Pinguine aus Madagascar

Wilde Jagd nach Käsechips und bösem Oktopus
wj Aurich. Zuerst tauchten Skipper, Rico, Kowalski und Private als Nebenfiguren in der „Madagascar“-Animationsreihe auf. Wegen der positiven Reaktionen beschloss die Firma „Dreamworks“ daraus eine eigenständige Fernsehserie zu entwickeln. Jetzt erleben „Die Pinguine aus Madagascar“ ihr erstes eigenes Abenteuer auf der großen Kinoleinwand.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 27. November 2014. Foto und Trailer: Dreamworks
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share