Donnerstag, 31. Juli 2014

Ankündigung Maria Baptist

Tanzende Hände versprühen pure Magie
wj Lütetsburg. Der WDR bezeichnete sie einmal als eine „Verführerin auf den schwarzweißen Tasten“. Fakt ist, dass Maria Baptist zu den vielseitigsten Pianistinnen in Deutschland und vielleicht sogar weltweit zählt. Egal ob Orchester, Streichquartett, Jazztrio oder Solopiano – die gebürtige Berlinerin zelebriert stets ein Höchstmaß an leichtfüßiger Virtuosität gepaart mit hingebungsvoller Leidenschaft. Am kommenden Samstag, 2. August gastiert sie mit ihrem Trio in der Lütetsburger Kulturscheune.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 31. Juli 2014
 Foto: Anna Baptist
Bookmark and Share

Mittwoch, 30. Juli 2014

CineTipp: 22 Jump Street

Fortsetzung mit augenzwinkernder Selbstironie
wj Aurich. Für einen gewissen Johnny Depp war diese Fernsehserie das Sprungbrett zu einer beispiellosen Hollywood-Karriere. Die Rede ist natürlich von „21 Jump Street“, wo im „Tatort Klassenzimmer“ so der deutsche Untertitel – Jugendliche unter ihresgleichen ermittelten. Nachdem die TV-Serie bereits in den frühen 90er Jahren ausgelaufen war, folgte 2012 die Neuverfilmung des Stoffes fürs Kino. Davon gibt es jetzt mit „22 Jump Street“ eine Fortsetzung.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 31. Juli 2014 Foto und Trailer: Sony Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Fünf Mal Fünf 2013/2014

Jede Kita hat etwas Eigenes auf die Beine gestellt
wj Aurich. „Es war ein Superprojekt“, so das positive Fazit von Rainer Strauß. Der Leiter der Auricher Kunstschule „miraculum“ freute sich über die erfolgreiche Feuertaufe von „Fünf Mal Fünf“. Das interdisziplinäre Theater- und Kunstprojekt lief in fünf Kindertagesstätten in Ihlow, Ihlowerfehn, Dietrichsfeld, Norddeich und Eilsum. Finanzielle Unterstützung kam vom Landkreis Aurich, der dafür insgesamt 25000 Euro zur Verfügung gestellt hatte. Am Dienstag zogen die Verantwortlichen und Beteiligten auf einer Pressekonferenz im Auricher Kreishaus eine Bilanz des ersten Durchgangs.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 30. Juli 2014
Bookmark and Share

Sonntag, 27. Juli 2014

INTERVIEW mit Kaya Yanar

"Witze über Ausländer machen? Ich darf das!"
wj Aurich. Darf man in Deutschland Witze über Ausländer machen? „Warum denn nicht?“, dachte sich Kaya Yanar und bekam dafür mit „Was guckst du?!“ sogar eine eigene Fernsehsendung als Plattform. Im September geht der Comedian mit seinem aktuellen Bühnenprogramm „Around the World“ auf Tournee und wird am 5. September einen Zwischenstopp in der Emder Nordseehalle einlegen. Aus diesem Anlass stand Kaya Yanar in folgendem Interview Rede und Antwort.

Frage: Wie war es für Sie als Kind mit türkischen Migrationshintergrund in einer Stadt wie Frankfurt am Main groß zu werden?
Kaya Yanar: Ich habe meine Kindheit nicht als sonderlich schwierig empfunden. Das hat aber sicherlich auch daran gelegen, dass ich es damals nicht anders kannte. Aus dem heutigen Blickwinkel betrachtet fällt einem natürlich einiges auf, was vielleicht doch nicht ganz so einfach gewesen ist.

Frage: Haben Sie eher in einem bürgerlichem Milieu oder in einem sozialen Brennpunkt gelebt?
Yanar: Ich würde sagen, es war eine Mischung aus beidem. Die ersten zwölf Jahre habe ich in einem Vorort von Frankfurt gewohnt. Das war sehr kleinbürgerlich geprägt. Danach ist unsere Familie direkt in den Hexenkessel zwischen Konstablerwache und Allerheiligenstraße gezogen. Da habe ich Frankfurt dann in der vollen Härte mitbekommen, was für einen damals 13-Jährigen Jungen wie mich schon ein gehöriger Kulturschock gewesen ist.
Ausführliches Interview in der Emder Zeitung vom 26. Juli 2014
Bookmark and Share

Sachstand Inklusion

"Noch können wir auf Förderschulen nicht verzichten"
wj Aurich. Wie weit ist der Landkreis Aurich in Sachen Inklusion? Dazu gab es auf der letzten Kreisschulausschusssitzung einen aktuellen Sachstandsbericht von Hartwig Poyda. Der Rektor der Förderschule Aurich zeigte positive wie negative Tendenzen auf, warnte jedoch eindringlich vor dogmatischem Schwarz-Weiß-Denken. Schnelle Patentlösungen, mit der sich die Inklusion von heute auf morgen übers Knie brechen lässt, gibt es nicht. Sie deshalb von vornherein zu verteufeln und als gescheitert zu erklären macht für ihn allerdings auch keinen Sinn. „Das Leben ist grau“, sagte Poyda auf der Sitzung, die am vergangenen Donnerstag in der Waldschule Egels stattfand. „Deshalb brauchen wir eine Politik der kleinen Schritte.“
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 26. Juli 2014
Bookmark and Share

Sprachlernklassen

Zahl der Betroffenen wird sich wohl noch erhöhen
wj Aurich. Wenn selbst wir Deutschen (oder heißt es vielleicht doch "wir Deutsche"?) manchmal so unsere Probleme mit unserer Muttersprache haben, wie schwer müssen sich dann erst all jene tun, die als Flüchtlinge zu uns kommen? Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Aurich-West zieht daraus jetzt die notwendigen Konsequenzen und wird ab dem nächsten Schuljahr eine Sprachlernklasse einrichten. Derzeit betreut man zwölf Schülerinnen und Schüler, die aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse dem Regelunterricht gar nicht oder zumindest nicht in ausreichendem Maße folgen können. Die Kinder stammen aus Albanien, Mazedonien, Georgien und dem Kosovo. „Für sie besteht ein sehr hoher Unterstützungsbedarf“, sagt der Auricher IGS-Schulleiter Thorsten Quest. „Außerdem gehen wir davon aus, dass sich die Zahl dieser Kinder wegen der steigenden Aufnahme von Flüchtlingsfamilien im Landkreis Aurich während des laufenden Kalenderjahres deutlich erhöhen wird.“
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 26. Juli 2014
Bookmark and Share

Freitag, 25. Juli 2014

Neues Domizil für Hospizverein

Im alten Haus wird es langsam zu eng
wj Aurich. Der Auricher Hospizverein bekommt demnächst ein neues Domizil. Auf seiner letzten Sitzung bewilligte der Sozialausschuss des Rates der Stadt Aurich die erforderlichen Umbaukosten in Höhe von 439 000 Euro. Der Posten war im Haushalt zuvor mit einem Sperrvermerk versehen worden, weil einige Ausschussmitglieder noch Diskussionsbedarf sahen. Am Ende fiel die Entscheidung jedoch einstimmig zugunsten des neuen Domizils aus.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 25. Juli 2014
Bookmark and Share

Donnerstag, 24. Juli 2014

CineTipp: Drachenzähmen leicht gemacht 2

Ein Augenschmaus in der dritten Dimension
wj Aurich. Als „Drachenzähmen leicht gemacht“ im Frühjahr 2010 erschien, kam einer der besonderen Vorzüge des 3-D-Animationsstreifens meistens gar nicht vernünftig zum Tragen. Damals existierten weltweit vergleichsweise wenige Kinosäle, die mit der entsprechenden Technik ausgestattet waren. Darum wurde der Film oft nur in seiner „flacheren“ 2-D-Version gezeigt. Die charmante Story um einen Wikingerjungen, der sich entgegen alle Konventionen mit einem Drachen anfreundet, zog dann aber doch so viele Zuschauer, dass es für „Dreamworks“ der erfolgreichste Animationsfilm außerhalb der „Shrek“-Reihe wurde. Höchste Zeit nach dem erfolgreichen Vorbild des grünen Ogers mit „Drachenzähmen leicht gemacht 2“ nun auch hier eine Fortsetzung hinterher zu schieben.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 24. Juli 2014 Foto und Trailer: Dreamworks
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Streit um Kita-Kosten

Einige denken schon laut über eine Klage nach
wj Aurich. Der Streit um die Kita-Kosten zwischen der Stadt, den Gemeinden und dem Landkreis Aurich geht weiter. Nachdem die bisher geltende vertragliche Vereinbarung zum 31. Dezember 2013 ausgelaufen war, ist und bleibt vorläufig völlig offen, wer zukünftig welche Kosten übernehmen soll. Zwar gibt es inzwischen eine Arbeitsgruppe, die sich um eine Einigung und einen neuen Vertrag bemüht. Einstweilen fließt aber kein Geld. Speziell in Aurich klafft die Schere zwischen dem, was die Stadt aus ihrer Sicht rechtmäßig bekommen müsste und dem, was der Landkreis bereit und in der Lage ist zu bezahlen, nach wie vor ziemlich weit auseinander.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 24. Juli 2014
Bookmark and Share

12. Auricher Filmklappe

Einsendeschluss nach hinten verlegt
wj Aurich. Ferienzeit ist Filmzeit. Jedenfalls wissen die Organisatoren der 12. Auricher Filmklappe aus ihrer langjährigen Erfahrung, dass viele der eingereichten Beiträgen oft erst in oder unmittelbar nach den Ferien fertig gestellt werden. „Deshalb wollen wir noch einmal kräftig die Werbetrommel für unseren Wettbewerb rühren“, sagt der Leiter des Auricher Medienzentrums Helmut Meyer. Seine Einrichtung wird auch in den anstehenden Sommerferien geöffnet sein, um jungen Filmemachern und Filmemacherinnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Zudem ist der offizielle Einsendeschluss (bisher 15. September) aufgrund des späten Beginns des neuen Schuljahres weiter nach hinten auf Ende September verlegt worden. „Am 1. Oktober wollen wir anfangen, die Filme zu sichten“, meint Meyer. „Spätestens dann sollten uns die Beiträge vorliegen.“ Die offizielle Preisverleihung findet am 17. Oktober im Auricher Carolinenhofkino statt.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 24. Juli 2014
Bookmark and Share

Dienstag, 22. Juli 2014

Vorstellung Familienlotsen

Hilfe zur Selbsthilfe lautet das oberste Gebot
 wj Aurich. „Ein Lotse kommt an Bord, nimmt aber nicht das Ruder in die Hand“, umreißt Carsten Dorenbusch sein Tätigkeitsprofil. Obwohl der 42-jährige Familienvater aus Aurich bei der Wasser- und Schifffahrtsdirektion arbeitet, bezieht er sich mit dieser Aussage zur Abwechslung einmal nicht auf seinen Job. Carsten Dorenbusch ist einer von 23 offiziell zertifizierten Familienlotsen, die am vergangenen Wochenende ihre Weiterbildung erfolgreich beendet und dafür eine Urkunde erhalten haben. Sie wollen sich zukünftig im Landkreis Aurich ehrenamtlich engagieren, um Familien, die in Probleme geraten sind und nicht weiter wissen, unter die Arme zu greifen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 22. Juli 2014
Bookmark and Share

Freitag, 18. Juli 2014

Störtebeker 2014

Traditionelles mit viel frischem Wind
wj Marienhafe. „Viel frischer Wind“, so würde Gerd „Ballou“ Brandt nach eigenem Bekunden sein musikalisches Konzept für die am Wochenende startenden Störtebeker-Freilichtspiele in Marienhafe auf einen kurzen Nenner bringen. Wie schon in den vergangenen Jahren werden er und seine Band „Laway“ wieder für den „Soundtrack“ sorgen. Dabei setzt man einerseits auf Bewährtes, wird aber auf der anderen Seite auch einige neue Dinge ausprobieren.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. Juli 2014
Bookmark and Share

Spannbänder 2014

"Schließlich geht es um unsere Kinder"
wj Aurich/Emden. „Kinder leben – d'rum Achtung geben!“ So lautet der siegreiche Spruch für die neuen Spannbänder der ostfriesischen Verkehrswachten. Ausgedacht hat ihn sich die Klasse 7f des Emder Johannes-Althusius-Gymnasiums im Rahmen eines Wettbewerbes für Schüler der Jahrgänge 5 bis 10. Als Belohnung gibt es 300 Euro in die Klassenkasse. Und der Gewinner-Slogan prangt nun ganz druckfrisch auf 87 von insgesamt rund 500 Spannbändern, die zu Beginn des neue Schuljahres wieder überall in der Region aufgehängt werden sollen, um Verkehrsteilnehmer auf besondere Gefahrenstellen aufmerksam zu machen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. Juli 2014
Bookmark and Share

Donnerstag, 17. Juli 2014

CineTipp: Transformers 4

Inhaltlich gesehen ein einziger langatmiger Witz
wj Aurich. „Eigentlich wollte ich ja gar nicht mehr im Fernsehen auftreten. Aber man hat mich gezwungen. Mit Geld.“ Dieser bekannte Spruch unseres „friesischen Götterboten“ Otto Waalkes trifft irgendwie auch auf Michael Bay zu. Ursprünglich wollte der Regisseur keinen vierten „Transformers“-Film mehr drehen. Jetzt hat er es doch getan. Zumindest der kommerzielle Erfolg gibt ihm Recht. Allein in den USA spielte „Transformers: Ära des Untergangs“ bereits am Startwochenende über 100 Millionen Dollar ein und übertraf damit die entsprechenden Ergebnisse des ersten und dritten Teils. Nun werden die deutschen Kinozuschauer zur Kasse gebeten.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 17. Juli 2014 Foto und Trailer: Paramount Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Mittwoch, 16. Juli 2014

femocard 2014

Noch mehr Mobilität während der Ferien 
wj Aurich. „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, unser Programm weiter zu verbessern“, sagt der Sprecher des Verkehrsverbundes Ems-Jade (VEJ) Karl-Heinz Buß. Der neueste Clou heißt Ferienmonatskarte oder kurz einfach: „femocard“. Damit können Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahren aus dem Landkreis Aurich vom 31. Juli bis zum 10. September das gesamte Streckennetz des Landkreises nutzen. Zudem gibt es Vergünstigungen in vielen touristischen Einrichtungen in der Region. Eltern, die „femocard“-Inhaber begleiten, zahlen sowohl für die Fahrten wie auch bei den Eintrittspreisen ebenfalls ermäßigte Tarife. Die Ferienmonatskarte selbst kostet einmalig und pro Person zehn Euro.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 16. Juli 2014
Bookmark and Share

Samstag, 12. Juli 2014

EMC-Treffen in Aurich

Wohnmobilisten voll des Lobes über Ostfriesland
wj Aurich. Mehrmals im Jahr kommen Mitglieder vom Eura Mobil Club (EMC) zusammen, um an ausgewählten Schauplätzen in ganz Deutschland gemeinsam etwas zu unternehmen. An diesem Wochenende hat man sich Aurich als Treffpunkt ausgesucht. Zentraler Standort ist der Parkplatz am Schwimmbad „De Baalje“. Und der stößt bei den Wohnmobilisten ausnahmslos auf große Begeisterung.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 13. Juli 2014
Bookmark and Share

Bilanz Musikschule 2013

Aufwärtstrend der Musikschule hält weiter an
wj Aurich/Norden. 1,33 Millionen Euro ausgegeben, 1,44 Millionen Euro eingenommen – das macht unter dem Strich einen Überschuss von 110 000 Euro. So sieht, auf einen kurzen Nenner gebracht, das Geschäftsjahr 2013 der Musikschule des Landkreises Aurich aus. Damit ist die Trendwende zum Positiven, die sich bereits im voran gegangenen Jahr abgezeichnet hatte, weiter fortgesetzt worden. Und auch die Zahlen der aktuellen Halbjahresbilanz für 2014 zeigen, dass der Aufwärtstrend zumindest für die nähere Zukunft anhalten wird.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 12. Juli 2014
Bookmark and Share

Freisprechung Steuerfachangstellte

Beste Chancen für eine berufliche Karriere
wj Aurich. Wie sehr Vorurteile doch täuschen können, wurde wieder einmal bei der diesjährigen Freisprechung der Steuerfachangestellten der Berufsbildenden Schulen (BBS) Aurich deutlich. Das triste oder bisweilen gar langweilige Image täuscht nämlich gewaltig. „Dies ist ein anspruchsvoller Ausbildungsberuf“, betonte Oberstudienrat Rainer Bergner, als er am vergangenen Donnerstagnachmittag in der festlich geschmückten Pausenhalle der Auricher BBS die Abschlusszeugnisse übergab. Von den 27 in diesem Jahr zur Prüfung angemeldeten Auszubildenden haben am Ende 26 ihren Abschluss geschafft und erhielten dafür zudem vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Volkmar Gehle ein Fachangestelltenzeugnis.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 12. Juli 2014
Bookmark and Share

Freitag, 11. Juli 2014

Schnelles Internet

Bald sind fast alle Auricher Haushalte versorgt
wj Aurich. Schnelles Internet ist gerade in einer nach wie vor überwiegend ländlich geprägten Region wie Ostfriesland oft reine Glückssache. Die Stadt Aurich hat deswegen vor einigen Jahren die Initiative ergriffen, um herauszufinden, wo in ihrem Gebiet eine Unterversorgung herrscht. Dazu wurde auch eine entsprechende Datenerhebung mit einer Bedarfsermittlung durchgeführt. Nach Auswertung dieser Zahlen können die meisten Lücken wohl bald geschlossen werden. Denn wie Menno Keller von der Auricher Verwaltung in der letzten Wirtschaftsausschusssitzung des Rates berichtete, dürften bis Ende diesen Jahres 95 Prozent aller Haushalte in Aurich und den umliegenden Ortschaften über schnelles Internet verfügen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Juli 2014
Bookmark and Share

Sanierung Ellernfeld

Gang in die Büsche wird zukünftig überflüssig
wj Aurich. „Es wird höchste Zeit, dass wir das Ellernfeld endlich mal wieder nach vernünftigen Wettkampfstandards nutzen können“, meinte der Vorsitzende des MTV Aurich Wilfried Theessen und sprach damit sicherlich vielen Sportsfreunden in Aurich und Umgebung aus dem Herzen. Auf der letzten Wirtschaftsausschusssitzung des Rates zeigte aber auch die Politik, dass sie den Ruf inzwischen vernommen hat und etwas unternehmen will. Die Sportanlagen am Ellernfeld sollen in diesem und im nächsten Jahr runderneuert werden. Das ganze wird im ersten Bauabschnitt mit 970000 Euro zu Buche schlagen. Der zweite Bauabschnitt, in dem es um ein zusätzliches Kleinspielfeld geht, wird je nach Größe des Feldes bis zu 431000 Euro kosten.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Juli 2014
Bookmark and Share

Mittwoch, 9. Juli 2014

CineTipp: Rico, Oskar und die Tieferschatten

Tiefbegabtes Kind trifft hochbegabtes Kind
wj Aurich..„Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch“, schrieb einst Erich Kästner. Jemand, der diesen Spruch stets beherzigt hat, ist der mehrfach preisgekrönte Kinderbuchautor Andreas Steinhöfel. 2008 veröffentlichte er mit „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ den ersten Band einer erfolgreichen Romanreihe über eine ungewöhnlich Freundschaft. Diese literarische Vorlage hat Neele Vollmar („Maria, ihm schmeckt's nicht!“) jetzt fürs Kino verfilmt.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 10. Juli 2014 Foto und Trailer: 20th Century Fox
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

1. Ostfriesische Junioren-Meisterschaft

Eine runde Sache mit langfristiger Perspektive
 wj Aurich. „Das ist eine runde Sache, die wir gerne unterstützen“, sagt die Pressefrau der Ostfriesischen Landschaftlichen Brandkasse Signe Foetzki über die 1. Ostfriesische Junioren-Meisterschaft. Das Turnier wird kommenden Samstag und Sonntag am Auricher Ellernfeld über die Bühne gehen und soll nach Möglichkeit langfristig etabliert werden. Ziel ist es, die jeweils besten ostfriesischen Fußballmannschaften der Altersklassen G (U-7) bis D (U-13) zum krönenden Abschluss der Saison gegeneinander antreten zu lassen.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 09. Juli 2014
Bookmark and Share

Montag, 7. Juli 2014

Rhapsody in School 2014

Gefühle aus dem großen schwarzen Kasten
 wj Aurich. „Warum macht man eigentlich Musik?“ Dass ausgerechnet ein professioneller Pianist wie Lars Vogt Grundschülern aus Leezdorf und der Auricher Lambertischule eine solche Frage stellte, hatte durchaus seinen tieferen Sinn. Am vergangenen Freitagvormittag fand in der Aula des Auricher Gymnasiums wieder eine „Rhapsody in School“ statt. Ziel dieser Veranstaltung, die erneut in die momentan gerade laufenden „Gezeitenkonzerte“-Festivalreihe eingebunden war, ist es, Kindern klassische Musik näher zu bringen.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 07. Juli 2014
Bookmark and Share

Freitag, 4. Juli 2014

Virtueller Soccer-King

Wer holt die ostfriesische Daddel-Krone?
wj Aurich. Wie bitte? Am 11. Juli 2014 findet ein FIFA-2014-Finale in Aurich statt? Obwohl das stimmt, muss deswegen bei der momentan in Brasilien laufenden Fußballweltmeisterschaft niemand extra umdisponieren. Gemeint ist nämlich das gleichnamige virtuelle Simulationsspiel. Die Medienkoordinatoren verschiedener (ost)friesischer Jugendeinrichtungen haben damit ein Turnier auf die Beine gestellt, dessen Finalrunde am eingangs erwähnten Termin im Auricher Jugendzentrum „Schlachthof“ über die Bühne gehen wird.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 04. Juli 2014
Bookmark and Share

Donnerstag, 3. Juli 2014

CineTipp: Tammy

Unterwegs mit der Oma im Schlepptau
wj Aurich. Sie ist der lebende Beweis dafür, dass nicht jede Frau zwangsläufig dürre Bohnenstangenmodell-Maße haben muss, wenn sie in Hollywood Karriere machen will. Inzwischen dürfte Melissa McCarthy nicht zuletzt als Hauptdarstellerin der Serie „Mike & Molly“ auch vielen deutschen Fernsehzuschauern ein Begriff sein. Mit „Tammy – voll abgefahren“ folgt nun ihr nächster großer Kinoauftritt.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 03. Juli 2014 Foto und Trailer: Warner Bros.
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share