Mittwoch, 24. Juni 2015

CineTipp: Ted 2

Teddybär will seine Bürgerrechte einklagen
wj Aurich. Auf den ersten Blick mag er ja süß und goldig aussehen. Aber in Wirklichkeit hat es „Ted“ faustdick hinter den Ohren. Nachdem Seth MacFarlane mit der gleichnamigen Komödie vor drei Jahren einer der Überraschungserfolge der Saison gelang, schickt der Regisseur und Autor („Family Guy“, „American Dad“) seinen pöbelnden und kiffenden Plüschbären nun in nächste Runde. Und dieses Mal muss der Protagonist buchstäblich um die eigene Existenz kämpfen.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 25. Juni 2015. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share



Neue Grüne Verkehrspolitik

Alternativen noch intensiver als bisher prüfen
wj Aurich. Straßenbaupolitik in Deutschland ist eine „organisierte Verantwortungslosigkeit“, sagt Dr. Valerie Wilms von Bündnis 90/Die Grünen. Die Diplom-Ingenieurin sitzt als Abgeordnete im Bundestag und arbeitet dort als Obfrau im Verkehrsausschuss. Am Dienstag sprach sie im Auricher Europahaus vor Anhängern der Bürgerinitiative für Landschaft und Naturschutz (BILaNz), die sich gegen den Ausbau eines Autobahnzubringers von Riepe (B 210n) wendet. Zwar lieferte die Politikerin den Widersachern des Projektes reichlich Argumente für deren kritische Haltung, bezweifelte aber dennoch, dass es sich deswegen mit dem Vorhaben so bald erledigt haben wird.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 24. Juni 2015
Bookmark and Share

CD-Release: Sünner Kabels

Auch holländische Radiosender spielen Ostfriesen-Rock
wj Ostfriesland. Der neue Tonträger der plattdeutschen Formation „Pier 104“ ist bereits seit ein paar Wochen auf dem Markt. Die offizielle CD-Release-Party ihres „Unpugged“-Albums „Sünner Kabels – Dübbelt Spaß“ war ursprünglich für den Mai im „Glashaus“ Moorlage geplant. Jedoch musste die Band ihren Auftritt krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Jetzt sind alle Beteiligten wieder wohlauf und fit, so dass das Konzert am kommenden Samstag 27. Juni endlich nachgeholt werden kann. Beginn ist um ca. 21 Uhr.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 24. Juni 2015
Foto: privat
Bookmark and Share

Dienstag, 23. Juni 2015

400 Jahre Landschaftsbibliothek

Gedruckte Kostbarkeiten zwischen Buchdeckeln
wj Aurich. Vor 20 Jahren wurde ihr Neubau eingeweiht. Seit 50 Jahren befinden sich ihre Bestände unter einem Dach. Insgesamt kann sie auf eine Geschichte von gut 400 Jahren zurückblicken. Die Rede ist von der Bibliothek der Ostfriesischen Landschaft. Am kommenden Sonntag, 28. Juni möchte das „Gedächtnis Ostfriesland“ sein dreifaches Jubiläum mit einem Tag der Offenen Tür gebührend feiern. Auf dem Programm stehen verschiedene Aktionen und Führungen durch das Haus. Die Veranstaltung geht von 11 Uhr bis 17 Uhr ist eingebunden in den landesweiten Tag der Architektur, der ebenfalls am 28. Juni stattfindet.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 23. Juni 2015
Bookmark and Share

Montag, 22. Juni 2015

5. Plattsounds-Contest

Plattdeutscher Grand Prix geht in die fünfte Runde
wj Ostfriesland. Seine nunmehr fünfte Auflage erlebt in diesem Jahr der „Plattsounds“-Wettbewerb. Der „plattdeutsche Grand Prix“, der laut den Organisatoren „Heimatgefühl und Zeitgeist musikalisch zusammenbringen“ soll, wartet 2015 mit einer wichtigen Neuerung auf. Nachdem das Live-Finale von 2011 bis 2014 jeweils in Oldenburg stattgefunden hat, wird die diesjährige Abschlussveranstaltung in Osnabrück über die Bühne gehen. Einsendeschluss für die musikalischen Beiträge mit plattdeutschen Texten ist der 15. Oktober 2015.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 21. Juni 2015
Plakat: Plattsounds
Bookmark and Share

Donnerstag, 18. Juni 2015

CineTipp: Rico, Oskar und das Herzgebreche

Fantasievoll verfilmter Kinderbuchbestseller
wj Aurich. Eines der wohl ungewöhnlichsten Detektiv-Duos der Kinogeschichte ist zurück. In „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ nach dem gleichnamigen Kinderbuch-Bestseller von Andreas Steinhöfel müssen die jungen Helden erneut einen kniffligen Fall lösen. Und der zieht weite Kreise, die dieses Mal bis in die eigene Familie eines der Protagonisten hineinreichen.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 11. Juni 2015. Foto und Trailer: 20th Century Fox
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share


Mittwoch, 17. Juni 2015

Joco: Horizon

Von Ostfriesland über Hamburg zur Abbey Road
wj Ostfriesland. Spätestens seit Erscheinen des „Beatles“-Albums „Abbey Road“ genießt die gleichnamige, auf dem Plattencover abgebildete Londoner Straße absoluten Weltruhm. Dort befinden sich die Tonstudios, in dem einst die Hits der „Fab Four“ entstanden sind. Zwei Schwestern aus Ostfriesland durften in diesen heiligen Hallen nun ihr Debütalbum einspielen. Unterstützt wurden Josepha und Cosima alias „Joco“ dabei von dem Produzenten Steve Orchard, der für prominente Künstler und Bands wie z.B. Paul McCartney, „U2“, Björk und „Coldplay“ am Mischpult gesessen und für seine Arbeit auch schon einen „Grammy“ gewonnen hat.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 17. Juni 2015
Foto: Benedikt Schnermann
Bookmark and Share

Montag, 15. Juni 2015

Wolf Maahn in Freepsum

Immer noch extrem hungrig nach Rock'n'Roll
wj Freepsum. Wer mit Herzblut bei der Sache ist, braucht nicht viel, um selbst in der kleinsten Hüte Begeisterung zu entfachen. Wolf Maahn reicht schon eine akustische Gitarre und seine Stimme. Zu seinem Solo-Konzert am vergangenen Freitag kamen eine dezente, aber geschmackvolle Light-Show und ein bestens aufgelegtes Live-Publikum hinzu. So gelang es dem Vollblut-Musiker im Handumdrehen buchstäblich „die Scheune zu rocken“.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 15. Juni 2015
Bookmark and Share

Samstag, 13. Juni 2015

Arbeitsmarkt LK AUR 5/2015

Zukünftig noch mehr Arbeit in und für Ostfriesland
wj Aurich. Das Arbeitsmarkt in Ostfriesland entwickelt sich grundsätzlich sehr positiv. Besonders erfreulich sind die Zahlen für den Landkreis Aurich. Dort lag die Arbeitslosenquote im Mai 2015 bei 6,4 Prozent. Dies entspricht 6331 Personen, die keinen Job haben. Das sind 11,3 Prozent (oder 805 Personen) weniger als im Mai 2014. Die Marke ist rekordverdächtig. „Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, dass die Rate bei uns jemals so niedrig gewesen ist“, meinte Landrat Harm-Uwe Weber als er gemeinsam mit Leiter der Agentur für Arbeit Emden-Leer Roland Dupák und Christian Ewen vom Jobcenter Aurich/Norden die Zahlen in einem Pressegespräch vorstellte. Profitieren können von dem Aufschwung in erster Linie junge Menschen. Die Zahl älterer Langzeitarbeitsloser stagniert hingegen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 13. Juni 2015
Bookmark and Share

Donnerstag, 11. Juni 2015

Perspektiven für Schulen

Kooperation statt Konfrontation als Lösungsweg
wj Aurich. Es sind ja oft die Kleinen, die es zuerst trifft. Angesichts des demografischen Wandels müssen deswegen zunächst wohl vor allem die kleinere Grundschulen um ihre Existenz fürchten. Ob sie überhaupt noch zu retten sind, war Thema einer Expertenrunde, die sich am vergangenen Dienstag im Auricher Landschaftsforum traf. Das Fazit der Fachleute: Wenn alle vernünftig und sachlich zusammenarbeiten, lassen sich Schulschließungen durchaus vermeiden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Juni 2015
Bookmark and Share

Soziales Kaufhaus Aurich

Neuer Anlauf für Soziales Kaufhaus in Aurich
Aurich. Die Weichen für ein neues Soziales Kaufhaus in Aurich sind gestellt. Die Leiterin der Caritas Ostfriesland Stefanie Holle und Heinrich Hillen, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Aurich, präsentierten auf der letzten Sozialausschusssitzung der Stadt Aurich ein entsprechendes Konzept und bekamen von der Politik grundsätzlich grünes Licht für ihr Vorhaben. Soziale Kaufhäuser bieten gebrauchte oder gespendete Waren und Gebrauchsgüter zu erschwinglichen Preisen und richten sich in erster Linie an bedürftige Menschen. Für die Auricher Einrichtung hat sich ein renommiertes Möbelhauses, das am zentralen Omnibusbahnhof in der Innenstadt liegt, bereit erklärt, die erforderlichen Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Wenn alles klappt, könnte die Eröffnung sogar noch in diesem Jahr während der Adventszeit über die Bühne gehen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. Juni 2015
Bookmark and Share

CinTipp: Jurassic World

Scheinheiliges "Monster-Movie" als Fortsetzung
wj Aurich. Mit „Jurassic Park“ definierte Steven Spielberg zu Beginn der 90er Jahre neue Maßstäbe in Sachen Tricktechnik und Spezialeffekte. Nachdem er für die Fortsetzung der Dino-Saga noch einmal im Regiestuhl Platz genommen hatte, zog er sich bei „Jurassic Park III“ aus dem Projekt zurück. Der wiederholt angekündigte vierte Teil ließ lange auf sich warten. Jetzt ist es endlich soweit. In dieser Woche startet „Jurrassic World“ weltweit in den Kinos.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 11. Juni 2015. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Dienstag, 9. Juni 2015

Preise 26. Emder Filmfest

Emsländer Sieg bei Festival in Ostfriesland
wj Emden. Ansgar Ahlers ist der einer der Gewinner des 26. Emder Filmfestes. Der Emsländer holte mit seiner Komödie „Bach in Brazil“ über einen schrulligen Lehrer, der in Südamerika Straßenkindern das Musizieren beibringt und dabei sich selber neu findet, sowohl den mit 10000 Euro dotierten „Bernhard Wicki“-Preis als auch den NDR Nachwuchs-Filmpreis, für den es nochmal 5000 Euro gab. Allerdings muss sich Ahlers, der aus Aschendorf stammt, das Preisgeld mit Mark Monheim teilen. Dessen Film „About a Girl“ erhielt in beiden Kategorien eine gleich hohe Bewertung vom Festivalpublikum. Die Auszeichnungen wurden den Regisseuren am Sonntag im Rahmen der großen Festivalgala im Emder Neuen Theater überreicht.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 09. Juni 2015
Foto:nfp Marketing
Bookmark and Share

Montag, 8. Juni 2015

Talk mit Anna Maria Mühe

Rolle für Film mit Tom Hanks abgelehnt
wj Emden. Eigentlich hätte sie ja einen dicken „Promi-Bonus“ gehabt. Denn die inzwischen verstorbenen Eltern von Anna Maria Mühe waren beide hoch angesehen Charakterdarsteller. Allerdings ist die Tochter dann doch eher zufällig für den Film entdeckt worden. In diesem Jahr erhält Anna Maria Mühe den Schauspielpreis des Emder Filmfestes. Am vergangenen Samstag stand die 29-Jährige beim Filmtee-Talk, der im Forum der Emder Volkshochschule stattfand, der Journalistin Jenny Zylka Rede und Antwort.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 08. Juni 2015
Bookmark and Share

Sonntag, 7. Juni 2015

Klärwerk Aurich-Haxtum

18 Millionen Euro gegen Dauermief
wj Aurich. Es stinkt zum Himmel. Für Haxtumer Bürgerinnen und Bürger, die in der Nähe Auricher Klärwerks wohnen, ist dies eine alltägliche Erfahrung. Zum üblen Geruch, den die Anlage verbreitet, hat sich in den vergangenen Jahren noch eine Insektenplage hinzugesellt. Auf der letzten Umweltausschusssitzung des Auricher Rates wurde nun ein Zukunftskonzept vorgestellt. „Die Technik ist veraltet und muss dringend modernisiert werden“, lautete das Fazit des Leiters der Auricher Stadtentwässerung Ehlke Ubben. Ob die Beeinträchtigungen für die Anwohner damit auf absehbare Zeit behoben werden können, steht allerdings weiter in den Sternen. Betroffene, die als Zuschauer zur Sitzung gekommen waren, blieben jedenfalls skeptisch.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 07. Juni 2015
Bookmark and Share

Freitag, 5. Juni 2015

Freies WLAN in Aurich

Kostenloser Internetzugang in der Innenstadt
 wj Aurich. Auf und rund um den Auricher Marktplatz kann ab sofort kostenlos im Internet gesurft werden. Die IT-Firma OMG hat in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein, dem Stadtmarketing und dem Kaufmännischen Verein einen frei zugänglichen WLAN-Anschluss in der Innenstadt eingerichtet. Das Netz soll in den nächsten Tagen und Wochen noch weiter ausgebaut werden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. Juni 2015
Bookmark and Share

Donnerstag, 4. Juni 2015

Kein Ehrenbürger Hitler

Jusos wollen Hitler Ehrenbürgerschaft aberkennen lassen
wj Aurich. Die Auricher Jungsozialisten wollen Adolf Hitler offiziell die Ehrenbürgerschaft der Stadt Aurich aberkennen lassen. Das ist einer der inhaltlichen Forderungen der Unterbezirkskonferenz des Landkreises Aurich. Die Jusos trafen sich am vergangenen Wochenende in Ihlow. „Es ist erschreckend, dass dieser Mensch in der heutigen Zeit noch Ehrenbürger sein kann, gerade jetzt wo rechtspopulistische Meinungen und Fremdenfeindlichkeit immer offener postuliert werden“, begründete Konferenzleiterin Sabine Zimmermann die Forderung.

Faktisch ist Adolf Hitler längst kein Ehrenbürger von Aurich mehr. Juristisch gesehen ist seine Ehrenbürgerschaft mit seinem Tod automatisch hinfällig. Und das trifft genauso auf die vielen anderen Städte und Gemeinden zu, wo Hitler früher einmal Ehrenbürger war. Nichtsdestotrotz ist die Diskussion darüber, ob ein solcher Titel nachträglich offiziell aberkannt werden kann, keineswegs neu. Wenngleich es sich dabei um einen eher symbolischen Akt handelt, haben etliche Städte und Gemeinden beschlossen diesen Schritt dennoch zu vollziehen.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 04. Juni 2015
Bookmark and Share

Runder Tisch wegen Bahn

Politik will sich Hintertürchen offen halten
wj Aurich. Das Thema Personenbeförderung auf der Schiene zwischen Aurich und Emden ist für die meisten zwar offiziell abgehakt. Ein kleines Hintertürchen will sich die Auricher Politik aber noch offen halten. Die Ratsmitglieder von Wirtschafts- und Umweltausschuss einigten sich in einer gemeinsamen Sitzung am vergangenen Dienstag mehrheitlich auf die Gründung eines Runden Tisches. Der soll nun ausloten, ob und unter welchen Umständen der Schienenpersonennahverkehr zwischen Aurich und Emden für zukünftige Generationen irgendwann doch realisierbar sein könnte.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 04. Juni 2015
Bookmark and Share

Mittwoch, 3. Juni 2015

CineTipp: Spy

Warum Frauen manchmal die besseren Spione sind
wj Aurich. Erst im Mai ist sie auf dem Hollywood „Walk of Fame“ mit einem Stern geehrt worden. Passend dazu kommt jetzt der neue Film mit Melissa McCarthy in die Kinos. „Spy – Susan Cooper Undercover“ ist nach „Brautalarm“ und „Taffe Mädels“ die inzwischen dritte Zusammenarbeit der gewichtigen Schauspielerin mit Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Paul Feig. Wie bei den beiden Vorgängern handelt es sich auch bei dem aktuellen Streifen wiederum um eine Komödie.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im  Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 04. Juni 2015. Foto und Trailer: 20th Century Fox
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Filmfest-Premiere: Bach in Brazil

Ein Klassiker zu Gast im Land des Samba
wj Emden. Er stammt zwar aus dem Emsland, hat aber durchaus eine enge Verbindung zu Ostfriesland und zum Emder Filmfest. 2001 erhielt Ansgar Ahlers nämlich für seinen Beitrag „Covered with Chocolate“ den Ostfriesischen Kurzfilmpreis. Im selben Jahr war der Streifen auch noch für den „Goldenen Bären“ der Berlinale nominiert. Jetzt legt der gebürtige Aschendorfer mit „Bach in Brazil“ seine erste Spielfilmproduktion vor. Offizieller Kinostart ist im Oktober 2015. Vorab ist die leichtfüßige Sommer-Komödie mit Edgar Selge („Polizeiruf 110“) in der Hauptrolle schon jetzt auf dem 26. Emder Filmfest zu sehen. Sie läuft dort als Welturaufführung und ist sowohl für den „Bernhard Wicki“-Filmpreis als auch für den NDR-Nachwuchsfilmpreis nominiert.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 03. Juni 2015
Bookmark and Share

Filmfest-Special: Eicke Bettinga

Ostfriesische Kreisbildstelle als Sprungbrett für Cannes
wj Aurich/Emden. In der Reihe „Na Huus – Coming Home“ widmet sich das Emder Filmfest dieses Jahr Eicke Bettinga. Gezeigt werden dessen Kurzfilme „Exam“ und „Together“. Außerdem wird der 1978 in Aurich geborene Filmemacher mit seinem neuesten Werk „Chain“ im Wettbewerb um den Engelke-Kurzfilmpreis antreten.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 03. Juni 2015
Bookmark and Share

Dienstag, 2. Juni 2015

26. Emder Filmfest: Nena

Dreharbeiten für Debütfilm in Ostfriesland
wj Ostfriesland. In den Niederlanden hat dieser Film im vergangenen Jahr bereits einige wichtige Auszeichnungen bekommen. Nun bewirbt sich das Drama „Nena“ im Rahmen des 26. Emder Filmfestes für den „Bernhard Wicki“-Preis und den AOK-Filmpreis. Die Dreharbeiten der deutsch-niederländischen Produktion von Regisseurin Saskia Diesing mit Uwe Ochsenknecht („Männer“, „Schtonk“) in einer der Hauptrollen gingen zu weiten Teilen in Ostfriesland über die Bühne.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 02. Juni 2015
Foto: Coin Film
Bookmark and Share