Montag, 28. September 2015

Literaturfest Niedersachsen 2015

Wogen und Wellen im Spiegel der Weltliteratur
wj Aurich. Von wegen eine Seefahrt, die ist lustig. In ihrer Lesung „Zur See! Von Wogen, Wünschen und Wagnissen“ zeigen der Schauspieler Hans Peter Hallwachs und die Sprecherin Brigitta Assheuer musikalisch begleitet durch Tobias Morgenstern am Akkordeon das Meer im Spiegel ausgewählter Texte der Weltliteratur jenseits ansonsten oft üblicher pseudo-folkloristischer Shanty-Klischees. Am vergangenen Freitag gastierte das Trio im Rahmen des Literaturfestes Niedersachsen im Auricher Landschaftsforum.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 28. September 2015
Bookmark and Share

Vertrag Soziales Kaufhaus

Auricher Soziales Kaufhaus in den Startlöchern
wj Aurich. Jetzt ist es endgültig amtlich. Das Diakonische Werk und der Caritasverband Ostfriesland werden noch in diesem Jahr in Aurich mit Unterstützung der städtischen Verwaltung ein Soziales Kaufhaus eröffnen. Um ihre Zusammenarbeit zu besiegeln haben die Beteiligten jetzt einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet. Untergebracht ist das Kaufhaus direkt am Auricher ZOB in Räumlichkeiten des ehemaligen Möbelhauses Fangmann. Die Renovierungsarbeiten beginnen im Oktober. Mit dem Verkauf soll es offiziell am 1. Dezember losgehen.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 27. September 2015
Bookmark and Share

Freitag, 25. September 2015

Projekt Kooperativer Hort

Ganztagsbetreuung an Grundschulen
wj Aurich. Auch bei Grundschulen geht der Trend inzwischen klar hin zur Ganztagsbetreuung. Nachdem Niedersachsen im Bundesvergleich lange Zeit hinterher hinkte, hat sich die Landespolitik in den vergangenen Jahren verstärkt bemüht, Versäumtes aufzuholen. Eine Option ist eine engere Verzahnung von Grundschulen und Hort-Einrichtungen. Genau in diese Richtung zielt ein vom Kultusministerium initiiertes Modellprojekt, das im Juli unter dem Motto „Kooperativer Hort“ angelaufen ist. Vier niedersächsische Grundschulen nehmen daran teil, darunter auch die Auricher Lambertischule, wo nachmittags eine Hort-Betreuung angeboten wird.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 25. September 2015
Bookmark and Share

Finale für Siefkes-Stück

Collage über eine engagierte Sozialdemokratin
wj Norden. Zur Premiere Ende August in Leer gab es stehende Ovationen. Und auch auf der anschließenden Tour quer durch verschiedene Spielorte in ganz Ostfriesland zeigte sich das Publikum durchweg begeistert von der szenischen Theatercollage die die Ländliche Akademie Krummhörn (LAK) derzeit über die Schriftstellerin Wilhelmine Siefkes zeigt. Das Stück mit dem Untertitel „Well up de Padd van d'Wahrheid löppt, de strumpelt neet“ wird allerdings bis auf weiteres nur noch ein Mal aufgeführt werden. Der Termin ist am kommenden Wochenende und zwar am Samstag, 26. September in der Aula der Norder Oberschule (Beginn um 20 Uhr)
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 25. September 2015
Bookmark and Share

Mittwoch, 23. September 2015

CineTipp: The Visit

Liebenswerte Omi auf dem Psycho-Trip
wj Aurich. Seinen internationalen Durchbruch feierte er 1999 mit dem Psychothriller „The Sixth Sense“. Anschließend erlebte M. Night Shyamalan allerdings eine ganze Reihe kapitaler Flops. Vorläufiger Karrieretiefpunkt war das Endzeitspektakel „After Earth“ (2013) mit Will Smith und dessen Sohn Jaden in den Hauptrollen. Das 130 Millionen teure Projekt fand beim weltweiten Kinopublikum kaum nennenswerten Anklang und entwickelte sich zu einem finanziellen Desaster. Jetzt versucht der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent mit dem Horrorstreifen „The Visit“, für den er ein Budget von lediglich 5 Millionen Euro zur Verfügung hatte, einen Neustart.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 24. September 2015. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share




Dienstag, 22. September 2015

Ostfriesischer Kunstkalender 2016

Liebevoller Blick auf Ostfriesland
wj Aurich. „Ich bin zwar ein Emskopp, aber Ostfriesland ist auch meine Heimat“, betont Heiner Altmeppen, der diese besondere Zuneigung schon auf vielen seiner Bilder eindrucksvoll eingefangen hat. Werke des bekannten Künstlers, der inzwischen in der Pfalz wohnt, zieren nun den von der Ostfriesischen Landschaftlich und der Landschaftlichen Brandkasse gemeinsam aufgelegten Ostfriesischen Kunstkalender. Bei der für die Ausgabe des Jahres 2016 abgebildeten insgesamt 13 Motiven handelt es sich sowohl um Gemälde als auch um Fotografien.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 22. September 2015
Bookmark and Share

Sonntag, 20. September 2015

120 Jahre Juwelier Kittel

Eigene Uhrenkollektion zum Jubiläum
wj Aurich. „Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“, wusste schon Albert Einstein. Das spätere Physik-Genie hatte allerdings noch gar nicht mit dem Studium begonnen, als 1895 am Auricher Marktplatz das Juweliergeschäft Kittel eröffnete. Bis heute befindet sich dort der Stammsitz des Familienbetriebes, der anlässlich seines 120-jährigen Firmenjubiläums nun eine eigene Uhren-Sonderkollektion herausbringt. Die streng limitierte Auflage ist ab sofort und so lange der Vorrat reicht erhältlich.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 20. September 2015
Bookmark and Share

Samstag, 19. September 2015

Baumschutzbericht 2014

Weniger Bäume in Aurich gefällt
wj Aurich. Ob's gefällt oder nicht, manche Bäume müssen irgendwann genau das - nämlich gefällt werden. In Aurich sind es 2014 weniger gewesen als im Jahr davor. Nachzulesen steht das im aktuellen Auricher Baumschutzbericht, den Thomas Wulle vom städtischen Fachdienst Planung am Dienstag dem Umweltausschuss präsentierte. Demnach hat die Verwaltung der Stadt Aurich im vergangenen Jahr 125 Bäume entfernen lassen. 2013 lag deren Zahl noch bei 132. Parallel dazu sind die Beratungsgespräche von 267 auf zuletzt 201 gesunken. Geht man ein Jahr weiter zurück, fällt die Diskrepanz noch etwas deutlicher aus. 2012 standen 320 Beratungsgesprächen lediglich 97 Fällungen gegenüber.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 19. September 2015
Bookmark and Share

Neuer Chef bei Max Moritz

Marktanteile zukünftig noch weiter steigern
wj Aurich. Der erste Gang an seiner neuen Wirkungsstätte führte ihn gleich mal in die Werkstatt – aber nicht etwa, weil sein Auto kaputt gewesen wäre. Stephan Hamjediers, der neue Filialleiter bei Max Moritz in Aurich, ist das, was man neudeutsch einen echten Team-Player nennt. „Das ist wie eine große Familie - wir ziehen hier alle an einem Strang“, weiß der 32-jährige gebürtige Oldenburger, der seine Arbeitszeit keineswegs nur im klimatisierten Büro hinter dem Schreibtisch verbringen will.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 19. September 2015
Bookmark and Share

Freitag, 18. September 2015

Fußgängerdiplom 2015/2016

Auch der richtige Schulweg will gelernt sein
wj Aurich. „Wir haben bewusst auf ein Copyright verzichtet, weil es uns in erster Linie um die Sicherheit der Kinder geht“, sagt der Gebietsbeauftragte der ostfriesischen Verkehrswachten Karl-Heinz Jesionek über das Fußgängerdiplom, das er vor gut 25 Jahren gemeinsam mit seinen Kollegen entwickelt hat. Inzwischen ist daraus ein echter Exportschlager geworden. Außer in Süddeutschland und Österreich findet das Konzept inzwischen sogar in Japan Verwendung. Für die Neuauflage der Urkunden und Kontrollbögen haben sich die Macher nun etwas ganz Besonderes ausgedacht, nämlich ein „Footgängerdiplom“, das erstmals in plattdeutscher Sprache abgefasst ist.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 18. September 2015
Bookmark and Share

Marode Kanalisation

Strategische Sanierung kommt im Endeffekt billiger
wj Aurich. Der beste Plan nützt herzlich wenig, wenn man ihn nicht in die Tat umsetzt. Beim Kanalnetz der Stadt Aurich könnte das auf die Dauer richtig teuer werden. Dass große Teile davon dringend saniert werden müssten, ist Politik und Verwaltung schon lange bewusst. Für den Zeitraum von 2008 bis 2012 hatte man eigentlich auch einen entsprechenden Maßnahmenkatalog beschlossen. Tatsächlich in die Wege geleitet worden ist davon bisher allerdings anscheinend herzlich wenig.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 18. September 2015
Bookmark and Share

Mittwoch, 16. September 2015

CineTipp: Everest

Todesfalle auf dem Dach der Welt
wj Aurich. Mit seinen 8848 Meter ist er der höchste Berg der Welt. Und der Mythos Mount Everest hat nach wie vor nichts von seiner majestätischen Faszination eingebüßt. Bis 2013 sind ihm 248 Menschen buchstäblich erlegen. So viele Bergsteiger mussten nämlich beim Versuch, den Gipfel zu erklimmen, ihr Leben lassen. Viel Aufsehen erregte ein Unglücksfall, der im Jahre 1996 geschah. In seinem neuen Spielfilm „Everest“ hat der isländische Regisseur Baltasar Kormákur („Contraband“) die dramatischen Ereignisse von damals aufgearbeitet.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 17. September 2015. Foto und Trailer: Universal Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Ostfriesicher Integrationspreis

Hilfe und Anerkennung für engagierte Ehrenamtliche
wj Aurich. Anlässlich seines 50-jähriges Bestehen im vergangenen Jahr hat der Lions Club Aurich-Ostfriesland einiges an Geldspenden erhalten. Mittel aus diesem „Jubiläumstopf“ möchte der Verein jetzt einem guten Zweck zu führen. „Viele unserer Mitglieder haben schon damals den Wunsch geäußert, das Geld Ehrenamtlichen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren, zur Verfügung zu stellen“, sagt Club-Präsident Dr. Florian Penner. Darum gibt es nun einen mit insgesamt 5000 Euro dotierten Förderpreis zur Unterstützung von Integrationsarbeit in Ostfriesland. Bewerben können sich Initiativen, Maßnahmen, Veranstaltungen und/oder Personen, die im Landkreis Aurich Menschen mit Migrations- oder Flüchtlingshintergrund helfen und für ihre Projekte Geld benötigen. Einsendeschluss ist der 25. Oktober. Offiziell übergeben wird der Preis auf einer Festveranstaltung, die am 11. November a 19 Uhr im Auricher Hotel am Schloss stattfindet.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 16. September 2015
Bookmark and Share

Sonntag, 13. September 2015

33. Auricher Erntefest

Ostfriesisches Erntefest rund um das Ei
wj Aurich. „Das weiß ein jeder, wer's auch sei, gesund und stärkend ist das Ei.“ Diesen alten Reim von Wilhelm Busch haben die Auricher Landfrauen für ihr 33. Erntefest wieder hervorgekramt. Und das nicht von ungefähr. Die Veranstaltung, die am Donnerstag, 17. September auf dem Auricher Marktplatz über die Bühne gehen wird, steht nämlich unter dem Motto „Rund ums Ei“. In Zeiten, wo die meisten Bauern in Anbetracht von Dumpingpreisen für ihre Produkte ums nackte Überleben kämpfen müssen, „wollten wir zur Abwechslung mal von uns aus ein positives Zeichen setzen“, sagt die Vorsitzende der Auricher Landfrauen Christine Säfken. Denn was das Angebot und den Vertrieb von Hühnereiern betrifft, ist die Welt in Ostfriesland noch halbwegs in Ordnung.
Ausführliche Meldung im Sonntagsblatt vom 13. September 2015
Bookmark and Share


Auricher Begegnungscafé

"Deutschland ist Europas Nummer eins"
wj Aurich. „Egal welchen Glauben oder welche Nationalität ihr habt, wir müssen uns hier gegenseitig helfen, weil wir das, was in Syrien, im Iran und Irak oder anderswo auf der Welt passiert, in Deutschland nicht haben wollen“, so Mohammad Bader-Khans eindringlicher Appell am vergangenen Donnerstag an die Anwesenden im Auricher Begegnungsscafé. Die als offener kultureller Austausch für alle Altersgruppen gedachten Treffen finden seit Juli einmal in der Woche im Familienzentrum statt. Am Donnerstag herrschte besonders reger Betrieb, da ein Bus Flüchtlinge aus den Unterkünften in Georgsheil nach Aurich gebracht hatte.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 12. September 2015
Bookmark and Share


KVHS Kooperation

Angebote in Aurich und Norden erhalten
wj Aurich. Wie und wo können die Kreisvolkshochschulen (KVHS) in Aurich und Norden enger zusammenarbeiten und Geld einsparen? Auf ihrer gemeinsamen Betriebsausschusssitzung haben beide Häuser am vergangenen Montag beschlossen, dies von unabhängiger Seite durchleuchten zu lassen. Betreut werden mit dieser Aufgabe soll die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), die dafür knapp 40000 Euro erhalten wird.
Ausführliche Meldung im Sonntagsblatt vom 13. September 2015
Bookmark and Share



Freitag, 11. September 2015

Ganz schön anders 2016

"Ganz schön mutige" Nachwuchsfilmemacher gesucht
wj Aurich/Hannover. Statt sich ständig passiv auf „Youtube“ von Videos berieseln zu lassen, warum zur Abwechslung nicht mal selber aktiv werden und eigene Filme drehen? Das ist der Kerngedanke hinter „ganz schön anders“, einem Kurzfilmwettbewerb, der sich an Jugendliche richtet und dabei seit zwei Jahren die Inklusion in den Vordergrund stellt. Der aktuelle Wettbewerb hat das Motto „ganz schön mutig“. Mitmachen dürfen 8. bis 10. Klassen von Förderschulen sowie 9. und 10. Klassen von Regelschulen aus Niedersachsen. Einsendeschluss für die Filmbeiträge, die maximal fünf Minuten dauern dürfen, ist der 15. Februar 2016. Unabhängig davon werden schon in diesem Herbst Drehbuch- und Film-Workshops für Schüler und Lehrer angeboten. Um sich dafür zu bewerben braucht man im Prinzip nicht mehr als eine pfiffige Idee für einen Film und ein wenig Glück bei der Auswahl. Vorschläge können bis einschließlich 4. Oktober 2015 eingereicht werden. Insgesamt finden in den nächsten Wochen zehn solcher Workshops überall in Niedersachsen statt.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. September 2015
Bookmark and Share


Donnerstag, 10. September 2015

CineTipp: Fack ju Göhte 2

"Schwachmaten"-Truppe auf Klassenfahrt nach Thailand
wj Aurich. „Das müsste gar eine schlechte Kunst sein, die sich auf einmal fassen ließe“, schrieb einst Johann Wolfgang von Goethe. Ob der große Meister deswegen einige seiner Bestseller bewusst als Mehrteiler konzipiert hat? Bei kommerziell erfolgreichen Filmen ist das Prinzip Fortsetzung jedenfalls mittlerweile absolut Usus geworden. Deswegen gibt es von der Schulklamotte „Fack ju Göhte“, die 2013 und 2014 über 7 Millionen Zuschauer in die deutschen Kinos lockte, jetzt auch den obligatorischen zweiten Teil.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 10. September 2015. Foto und Trailer: Constantin Film
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Dienstag, 8. September 2015

Integration über KVHS

"Notunterkünfte so lange wie möglich vermeiden"
wj Aurich. „Wenn das funktioniert, wird es Schule machen – und wir sind uns sicher, dass es funktionieren wird“, meint der kommissarische Leiter der Auricher Kreisvolkshochschule (KVHS) Manfred Wilts zum neuen Integrationskonzept des Landkreises Aurich mit Blick auf die aktuelle Flüchtlingssituation. In einer gemeinsamen Betriebsausschusssitzung der Einrichtungen aus Aurich und Norden sind dafür am Montag die Weichen gestellt worden. Beide Häuser sollen insgesamt 2 Millionen Euro für ihre Integrationsarbeit erhalten. Hinzu kommen noch einmal rund 4 Millionen Euro, die für die Unterbringung inklusive dem Bau von Unterkünften veranschlagt werden,
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 08. September 2015
Bookmark and Share

Aurich Wireless

Bis zu 2500 User an einem einzigen Wochenende
wj Aurich. Feuertaufe bestanden – so lautet das vorläufige Fazit für den seit einigen Wochen frei zugänglichen WLAN-Anschluss in der Auricher Innenstadt. Angeboten wird der kostenlose Service von der IT-Firma OMG in Kooperation mit Stadtmarketing, Verkehrsverein und Kaufmännischem Verein. Speziell während des Auricher Stadtfestes wurde das Netz sehr intensiv genutzt und hat dem Ansturm nach Einschätzung der Initiatoren gut standgehalten.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 08. September 2015
Bookmark and Share

Samstag, 5. September 2015

Koffer NS-Geschichte

Jüdische Schicksale aus der Region nachvollziehbar gemacht
wj Aurich. „Ist das wirklich hier passiert?“ Mit dieser Frage sieht sich Geschichtslehrerin Dr. Sandra Weferling regelmäßig konfrontiert, wenn sie im Unterricht das Thema Nationalsozialismus behandelt. Als Leiterin eines Arbeitskreises beim Regional Pädagogischen Zentrum (RPZ) der Ostfriesischen Landschaft hat sie in Zusammenarbeit mit weiteren engagierten Pädagogen und dem Niedersächsischen Landesarchiv nun einen speziellen Koffer zusammen gestellt. Darin enthalten ist eine Fülle an didaktischem Material, mit dem Lehrkräfte anhand von konkreten Lebensgeschichten aus Ostfriesland ihren Schülerinnen und Schülern die historischen Hintergründe nachvollziehbar vermitteln sollen. Finanziell unterstützt worden ist das Projekt von der Stadt Aurich und der Deutsch Israelischen Gesellschaft.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 05. September 2015
Bookmark and Share

Freitag, 4. September 2015

6. Auricher Autokino

Retro-Action, Vollgas-Spektakel und große Gefühle
wj Aurich. „Bis Windstärke 7 steht die locker“, sagt der Leiter des Auricher Carolinenhof-Kinos Ocko Saathoff über die gut 200 Quadratmeter große Leinwand, die am 11. und 12. September für das alljährliche Autokino-Event auf dem Tannenhausener Mehrzweckgelände aufgestellt sein wird. Die in Zusammenarbeit mit dem Auricher Kulturamt organisierte Veranstaltung geht 2015 immerhin schon ins fünfte Jahr. Und auch dieses Mal erwartet die Besucher wieder eine hochkarätige Auswahl an aktuellen Blockbustern, die von Spaß für die ganze Familie über große Gefühle bis hin zu knallharter Action für jeden Geschmack etwas zu bieten haben dürften.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 04. September 2015
Bookmark and Share


Mittwoch, 2. September 2015

CineTipp: Straight Outta Compton

Erfolgsgeschichte einer Gangsta-Rap-Legende
wj Aurich. Viele Radiostationen und auch der Videoclip-Fernsehsender MTV weigerten sich anfänglich strikt, ihre Musik zu spielen. Dennoch schaffte die Hip-Hop-Formation N.W.A. 1988 mit dem Album „Straight Outta Compton“ letztlich den Durchbruch. Unter dem gleichen Titel läuft zurzeit im Kino ein Biopic, in dem Regisseur F. Gary Gray („The Italian Job“) den Werdegang der kalifornischen Gangsta-Rapper nachzeichnet.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 27. August 2015. Foto und Trailer: Universal Pictuers
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Schulanfang 2015

Erhöhte Wachsamkeit gilt für alle Verkehrsteilnehmer
wj Aurich. „Tödliche Verkehrsunfälle mit Schülern bis 14 Jahren hatten wir in den letzten Jahren zum Glück nicht“, freut sich Hans-Friedel Walther, der bei der Polizeiinspektion Aurich-Wittmund für den Sachbereich Verkehr zuständig ist. Damit das weiterhin so bleibt, fordert er anlässlich des bald anstehenden Schulbeginns alle beteiligten Verkehrsteilnehmer wieder zu erhöhter Wachsamkeit auf. Das betrifft auch, jedoch keineswegs nur die ABC-Schützen, die jetzt neu eingeschult werden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 02. September 2015
Bookmark and Share



Kinostreit spitzt sich zu

Räumungsklage gegen Auricher Kinobetreiber
wj Aurich. Die TB Investments GmbH und deren Tochtergesellschaft, die Aurich Carolinenhof BV, machen ernst. Sie haben jetzt gegen die Familie Muckli, die im Carolinenhof die Kinos betreibt, eine Räumungsklage eingereicht. Ins Rollen gekommen war die Auseinandersetzung, nachdem die Mucklis im Mai diesen Jahres offiziell verkündet hatten, dass sie an der Emder Straße ein neues Kino bauen und das Einkaufszentrum dann Ende 2017 verlassen wollen. Anschließend ist ihnen der Mietvertrag fristlos gekündigt worden. Offizieller Grund sind ausstehende Mietzahlungen.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 02. September 2015
Bookmark and Share