Freitag, 28. April 2017

Gala Humanitäre Schule

Vorbildliches Beispiel für gelebte Inklusion
wj Aurich. „Ihr habt hier etwas Vorbildliches auf die Beine gestellt“, meinte der Auricher Landrat Harm-Uwe Weber an die Adresse der Klasse 10a vom Gymnasium Ulricianum und der Werkstätten für Behinderte Menschen (WfbM) Aurich-Wittmund. Beide Seiten haben beim Projekt „Humanitäre Schule“ mitgemacht. Die erfolgreiche Kooperation wurde am vergangenen Dienstag im Rahmen einer großen Benefizgala vor rund 400 Zuschauern in der Auricher Stadthalle noch einmal ausgiebig gewürdigt. Immerhin haben die ostfriesischen Projekteilnehmerinnen und -teilnehmer eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass und wie Inklusion in der Praxis tatsächlich funktionieren kann.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 28. April 2017
Bookmark and Share