Dienstag, 2. Mai 2017

David und Johann Fabricius

Auf Augenhöhe mit Kepler und Galilei
wj Resterhafe/Osteel. Astronomen wie Johannes Kepler oder Galileo Galilei sind nach wie vor ein Begriff. Immerhin haben sie mit ihren Forschungen maßgeblich dazu beigetragen, das bis zur Renaissance vorherrschende geozentrische Weltbild, wonach sich sämtliche Planeten nebst der Sonne um eine fixe Erde drehen, allmählich ins Wanken zu bringen. Weitgehend in Vergessenheit geraten sind hingegen zwei helle Köpfe aus Ostfriesland, die zu jener Zeit ebenfalls ganz oben in dieser wissenschaftlichen Liga mitgemischt haben. Gemeint sind David Fabricius und dessen Sohn Johann, die heute vielleicht bekannter wären, wenn sie nicht ein viel zu früher Tod ereilt hätte. Sie starben vor 400 Jahren binnen weniger Monate, und das in beiden Fällen unter recht ungewöhnlichen Begleitumständen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesland Magazin 05/2017
Bookmark and Share