Sonntag, 20. August 2017

Round Table Toys Company

Spielsachen-Spende für soziales Kaufhaus
wj Aurich/Norden. „Spielzeug wird immer gebraucht“, weiß Stefanie Holle, die als Leiterin der Caritas Ostfriesland u.a. auch drei soziale Kaufhäuser betreut. Das in Aurich dürfte in nächster Zeit vor allem für Kinder zu einem beliebten Anlaufpunkt werden. Denn der Verein „Round Table“ Aurich-Norden hat jede Menge Spielzeug, das anderswo nicht mehr gebraucht wird, fleißig gesammelt und vor ein paar Tagen in die am Auricher ZOB in den Räumlichkeiten des ehemaligen Möbelhauses Fangmann gelegene Einrichtung vorbeigebracht.
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 20. August 2017
Bookmark and Share

Samstag, 19. August 2017

Baugrundstücke in Aurich

Wo und wie am besten bauen?
wj Aurich. Dass die Stadt Aurich neue Baugrundstücke braucht und auch bekommen sollen, steht für für alle Ratspolitiker eigentlich außer Frage. Nur über das Wie und Wo sind die Meinungen nach wie vor geteilt. Die letzte Bauausschusssitzung die am Dienstag im Auricher Ratshaus über die Bühne ging, zeigte das wieder einmal sehr deutlich.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 19. August 2017
Bookmark and Share

Donnerstag, 17. August 2017

Netzwerk für Hebammen

Hebammenzentrale für Landkreis Aurich gefordert
wj Aurich. Ausgesprochen munter verlief am vergangenen Dienstag die Sozialausschusssitzung im Auricher Kreishaus. Das lag allerdings weniger an den anwesenden Vertretern von Politik und Verwaltung. Unter den etwas 30 Zuschauern befanden sich etliche Mütter, von denen einige ihre kleinen Kinder mitgebracht hatten. Der Hintergrund war durchaus ernster Natur. Obwohl im Landkreis Aurich die Geburtenrate steigt, geht die Zahl der Hebammen zurück. Um letzterem entgegen zu wirken, präsentierten die engagierten Mütter ein Konzept für eine Hebammenzentrale.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 17. August 2017
Bookmark and Share

Bezahlung Schulbegleiter

Mehr Geld für Integrationshelfer ist nicht genug
wj Aurich. Bisher bekamen Integrationshelfer, die unterstützungsbedürftige Schülerinnen und Schüler im Landkreis Aurich betreuen, für ihre Arbeit lediglich den Mindestlohn ausbezahlt. Das soll sich zukünftig ändern. Aurichs Erster Kreisrat Dr. Frank Puchert plädierte am vergangenen Dienstag im Sozialausschuss für eine rückwirkende Lohnerhöhung ab August um 5,5 Prozent. Zudem stellte er mit Beginn des nächsten Jahres weitere Gehaltssteigerungen in „tarifähnlichen“ neuen Strukturen in Aussicht. Zwar stieß er damit bei den Ausschussmitgliedern auf breite Zustimmung. Aber manchen reichen diese Vorschläge nach wie vor nicht aus. Und nicht bloß deswegen werden die Diskussionen um die Schulbegleiter so schnell wohl nicht abreißen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 17. August 2017
Bookmark and Share

Mittwoch, 16. August 2017

CineTipp: Bullyparade

Klassentreffen mit hohem Klamauk-Faktor
wj Aurich. Vor 20 Jahren feierte die „Bullyparade“ Fernsehpremiere. Nachdem 2002 die letzte Staffel abgedreht war, sorgten Regisseur Michael „Bully“ Herbig und seine Mitstreiter anschließend auf der Kinoleinwand weiter für Furore. Anlässlich des runden Jubiläums kommt es jetzt zu einem filmischen Stelldichein der beliebtesten Figuren aus der Kult-Comedy-Serie.
Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 17. August  2017. Foto und Trailer: Warner Bros.
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Montag, 14. August 2017

Großefehn Open Air 2017

Viel gute Musik macht mieses Wetter wett
wj Großefehn. „Wir haben's überlebt“, diese Refrainzeile von der Düsseldorfer Punk-Band „Massendefekt“ könnten sicherlich viele unterschreiben, die in diesem Jahr ein Festival besucht haben. Auch das Großefehn Open Air am vergangenen Samstag machte da keine Ausnahme. Doch die rund 5000 Fans trotzten tapfer Schlamm und Regen und wurden dafür mit viel guter Musik belohnt. Neben „Massendefekt“ warten am Samstag u.a. noch „Madsen“, „Tonbandgerät“ und „Lions Head“ am Start
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 14. August 2017
Bookmark and Share

Sonntag, 13. August 2017

NiSa-Ticket bis Aurich?

Gültigkeit auf Busse von und nach Aurich ausdehnen
wj Aurich. Mit einem einzigen günstigen Ticket einen Tag ganz Niedersachsen per öffentlichem Personennahverkehr erkunden, das verheißt uns die Werbung. Ganz Niedersachsen? Nein! Ein unbeugsamer Verkehrsverbund im äußersten Nordwesten des Landes leistet tapfer Widerstand, um seinen Fahrgästen weiterhin das Kleingeld aus der Tasche zu ziehen. Jedenfalls wird das Niedersachsen-Ticket von den Buslinien in Ostfriesland im Gegensatz zu vielen anderen Regionen nach wie vor nicht anerkannt. Darüber ärgern sich insbesondere all jene, die in Aurich leben und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind. Wenn sie mit der Bahn reisen wollen, kommen sie gar nicht umhin, den Bus zu nehmen. Denn die Stadt hat bekanntlich keinen richtigen Bahnhof. Der Verein „ran an die Bahn“ plädiert deswegen bereits seit geraumer Zeit, das Niedersachsen-Ticket ebenfalls für Busfahrten von und nach Aurich zuzulassen. Mit einer Unterschriftenaktion will man dieser Forderung nun Nachdruck verleihen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 12. August 2017
Bookmark and Share

Freitag, 11. August 2017

Diskussion Klimawandel

Große Zustimmung für die Energiewende
wj Aurich. Auf die Frage, wer nach der nächsten Bundestagswahl wohl gerne mit wem koalieren würde, äußerten sich die meisten am Ende zwar eher zurückhaltend. Nichtsdestotrotz herrschte bei den Parteivertretern, die am vergangenen Mittwochabend vor rund 140 interessierten Besuchern im Tannenhausener Energie- und Erlebniszentrum (EEZ) zu einer Podiumsdiskussion zusammen gekommen waren, aber immerhin in einem Punkt Einigkeit: Wenn der Klimawandel gestoppt werden soll, muss die Energiewende unbedingt weiter vorangetrieben werden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 11. August 2017
Bookmark and Share

Donnerstag, 10. August 2017

42. Auricher Stadtfest

Zumindest einmal noch ohne Abstriche feiern
wj Aurich. Für dieses Jahr mussten beim Auricher Stadtfest, das am 18. und 19. August über die Bühne gehen wird, nach Angaben der Organisatoren noch keinerlei finanzielle Abstriche gemacht werden. Daher erwarte die Besucherinnen und Besucher erneut ein „buntes Spektakel auf Top-Niveau“, wie Bürgermeister Heinz-Werner Windhorst am vergangenen Dienstag auf einer Pressekonferenz verriet.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. August 2017
Bookmark and Share

CineTipp: Der dunkle Turm

Fantasy-Saga von Stephen King verfilmt
wj Aurich. Bestseller-Autor Stephen King hat es nicht von ungefähr selber immer wieder als sein mit Abstand wichtigstes Werk bezeichnet. Die ersten Ansätze zu seiner inzwischen acht Bände plus diverse Nebenhandlungen in anderen Büchern umfassenden Fantasy-Saga „Der dunkle Turm“ reichen immerhin zurück bis in die 70er Jahre. Auch die Verfilmung des Stoffes für die Kinoleinwand zog sich über einige Zeit hin. Jetzt endlich liegt das Ergebnis vor.

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 10. August  2017. Foto und Trailer: Sony Pictures
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Fortbildung Genderkompetenz

Interkultureller Brückenschlag für mehr Verständnis
wj Ostfriesland. Männer und Frauen tun sich häufig schwer, wenn sie miteinander kommunizieren sollen. Noch schwieriger kann es werden, wenn beide aus unterschiedlichen Kulturen kommen, wie dies z.B. in der Flüchtlingsbetreuung oft der Fall ist. Die ostfriesischen Gleichstellungsbeauftragten aus Leer, Emden, Aurich und Norden haben das zum Anlass genommen, um eine Fortbildung zur „Genderkompetenz im interkulturellen Kontext“ anzubieten. Der aus Landesmitteln finanzierte Workshop findet am 14. und 15. September 2017 im Auricher Europahaus statt. Als Referentin ist die renommierte Traumatherapeutin Prof. Dr. phil. Claire Schaub-Moore aus Oldenburg eingeladen.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 10. August 2017
Bookmark and Share

Mittwoch, 9. August 2017

Zukunft Auricher Stadtfest

"Stadtfest light" als Option für 2018?
wj Aurich. Nach dem Stadtfest ist vor dem Stadtfest. Wie es nach 2017 mit dem Auricher Stadtfest weitergeht, das weiß indes derzeit niemand so ganz genau. Während die Organisatoren dieses Jahr mit Blick auf das Budget offensichtlich noch aus dem vollen Schöpfen dürfen, sollen die Feierlichkeiten wegen der angespannten Haushaltssituation der Stadt nach letztem Stand der Dinge zukünftig vorläufig nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Das würde bedeuten, 2018 und 2020 wäre kein Stadtfest in Aurich. Allerdings könnte sich Heinz-Werner Windhorst vorstellen, mit einem „günstigeren“ Konzept 2018 doch ein Stadtfest in abgespeckter Form zu realisieren. Dies ließ der Auricher Bürgermeister beim Pressegespräch am vergangenen Mittwoch anlässlich des nun bald bevorstehenden Stadtfestes am 18. und 19. August durchblicken. Wie ein solches „Stadtfest light“ genau aussehen soll, darüber konnte oder mochte jedoch keiner der verantwortlichen Beteiligten konkret Auskunft geben. Man müsse sich erst einmal auf das Stadtfest 2017 konzentrieren, hieß es dazu.
Ausführlicher Bericht in der Emder Zeitung vom 09. August 2017
Bookmark and Share

Montag, 7. August 2017

Einschulung 2017

"Niemand soll verloren gehen"
wj Aurich. Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Ein bewährtes Mittel, den Schuleinstieg respektive den Übergang in eine neue Schule etwas zu erleichtern, sind Einschulungsgottesdienste. In der Auricher Lambertikirche fand am Donnerstag ein solcher Einschulungsgottesdienst statt. Er richtete sich vor allem an die frischgebackenen Fünftklässler, die vor den Ferien noch an ihren Grundschulen die Schulbank gedrückt hatten. Mit rund 400 Besuchern stieß die Veranstaltung wieder einmal auf eine ausgesprochen positive Resonanz.
Ausführlicher Bericht im Sonntagstblatt vom 06. August 2017
Bookmark and Share

Sonntag, 6. August 2017

Kompetenzpartner Ostfriesland

Regionales Netzwerk sammelt Geld für guten Zweck
wj Aurich. Normalerweise herrscht auf Messen ein ständiges Kommen und Gehen. Neben den Besuchern gilt das oft auch und gerade für die Firmen, die sich dort präsentieren. Nicht so in Ostfriesland. Ausgehend von einer Messe, die das Auricher Familienunternehmen Rudnick im Mai diesen Jahres zum Thema Bauen und Wohnen veranstaltete, hat sich inzwischen ein Netzwerk zusammen gefunden, das unter dem Namen „Kompetenzpartner Ostfriesland“ firmiert. Gemeinsam organisierte man auf der Messe eine Tombola, deren Einnahmen für einen guten Zweck gestiftet worden sind. Nutznießer ist der Elternverein für krebskranke Kinder in Ostfriesland, deren Vorsitzende Agnes Kramer den symbolischen Scheck mit der Spendensumme in Höhe von 1880,17 Euro am vergangenen Mittwochnachmittag in der Auricher Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse entgegen nehmen durfte
Ausführlicher Bericht im Sonntagsblatt vom 06. August 2017
Bookmark and Share

Donnerstag, 3. August 2017

Ausstellung Martin Stromann

Ostfriesland aus der Vogelperspektive betrachtet
wj Ostfriesland. Kaum jemand kennt Ostfriesland aus so vielen Blickwinkeln wie er. Das hat Martin Stromann längst weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannt gemacht. Derzeit präsentiert die Bibliothek der Ostfriesischen Landschaft in Aurich eine in dieser Zusammenstellung bisher noch nicht gezeigte Auswahl an Luftaufnahmen des renommierten Fotografen. Einige der Aufnahmen sind bis dato noch nie öffentlich ausgestellt worden.
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 03. August 2017
Bookmark and Share

Mittwoch, 2. August 2017

CineTipp: Planet der Affen: Survival

Affen-Apokalypse mit epischer Finalschlacht
wj Aurich. Nach „Prevolution“ und „Revolution“ geht es jetzt ums nackte Überleben. „Survival“ lautet jedenfalls der Untertitel von Teil drei der als Prequel angelegten Neuauflage des Kino-Klassikers „Planet der Affen“. Regie führte wie schon beim zweiten Teil Matt Reeves („Cloverfield“).

Ausführliche Rezensionen in der Rheiderland-Zeitung (Fr.) und im Ostfriesischen Kurier (Sa.)
Kinostart: 03. August  2017. Foto und Trailer: 20th Century Fox
Kino-Finder: Wo läuft dieser Film?
Bookmark and Share

Förderung ländlicher Raum

Geld für engagierte Ostfriesen und ihre Projekte
wj Ostfriesland. Ihre offiziellen Titel klingen mindestens genauso sperrig wie die Anträge, die man ausfüllen muss, um von ihnen Fördergelder bewilligt zu bekommen. Allerdings werden der Landesbeauftragte des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems Franz-Josef Sickelmann und seine Dezernatsleiterin der Geschäftsstelle Aurich für die Strukturförderung ländlicher Raum Anja Thomßen allein in diesem Jahr nach eigenem Bekunden rund 35 Millionen Euro an verschiedene Projekte verteilen. Drei davon wurden am vergangenen Montag im Rahmen einer Pressekonferenz, die im Tannenhausener Energie- und Erlebniszentrum (EEZ) stattfand, öffentlich vorgestellt. Einer der Profiteure ist eines der ostfriesischen Wahrzeichen schlechthin, nämlich der Upstalsboom in Rahe.
Ausführlicher Bericht im Heimatblatt vom 02. August 2017
Bookmark and Share

Dienstag, 1. August 2017

7. Freepsumer Gitarrenfestival

Stelldichein der Spitzenklasse an der Küste
wj Freepsum. Sechs Gitarren-Virtuosen aus drei Kontinenten an zwei Tagen plus ein umfangreiches Rahmenprogramm bietet das 7. Internationale Gitarrenfestival, das am 1. und 2. September 2017 im Gulfhof Freepsum über die Bühne gehen wird. „Unser Anspruch ist, dass wir keine Kopien haben wollen, sondern Künstlerinnen und Künstler, die ihren eigenen Fingerabdruck hinterlassen“, betont Sönke Meinen, der das Festival gemeinsam mit seinem Musikerkollegen Philipp Wiechert und dem Team der Landkultur Freepsum organisiert. „Und ich glaube, das ist uns auch dieses Mal wieder ganz gut gelungen.“
Ausführlicher Bericht im Ostfriesischen Kurier vom 01. August 2017
Bookmark and Share