Freitag, 27. Oktober 2017

KFZ-Leistungswettbewerb 2017

Entspannter Dialog statt steifer Prüfungsatmosphäre
wj Aurich. Und schon wieder wurde bei einem VW eine Abgasmanipulation festgestellt. Verursacher war der Lehrwerksmeister des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer für Ostfriesland Holger Wulf, der auch sehr genau weiß, was er da getan hat. Trotzdem ging alles mit rechten Dingen zu. Denn am Mittwoch fand wieder einmal der Landesentscheid der besten KFZ-Mechatronik-Gesellen statt. Fünf Kandidaten, die sich zuvor auf regionaler Ebene qualifiziert hatten, begaben sich an insgesamt sechs verschiedenen „manipulierten“ Fahrzeugen in der Auricher Lehrwerkstatt der Handwerkskammer auf Fehlersuche. Als Vertreter für Ostfriesland war der 22-jährige Mirko Uffen aus Moormerland am Start. Er belegte am Ende einen hervorragenden vierten Platz. Gewonnen hat der Bad Iburger Johannes Hagedorn, der Niedersachsen nun am 10. November beim Bundesentscheid in Freiburg vertreten darf.
Ausführlicher Bericht im Anzeiger für Harlingerland vom 27. Oktober 2017
Bookmark and Share